Pioneer-Daten

Wie arbeite ich mit Theli, wie verarbeite ich in Theli erstellten Bilder ?
Forumsregeln
Bitte die Beiträge kurz fassen, so kann man sie nachher besser finden. Sollte ein Problem gelöst sein, dann einen neuen Beitrag eröffnen. Ebenso wenn die Ursache eine ganz andere ist, oder es Offtopic wird.

Pioneer-Daten

Beitragvon Knickohr » Samstag 4. August 2012, 09:22

Hallo Theli-Gemeinde.

So langsam ist es soweit, mein Allsky nähert sich dem Ende. Alle Daten sind gesammelt und die komplette Bildbearbeitung läuft ja schon. Ich habe da allerdings ein richtig großes Problem. Die übliche Lichtverschmutzung und die vielen Gradienten in den einzelnen Aufnahmen. Meine Idee ist es, aus den alten Pioneer-Daten diesen Lichtsiff zu extrahieren und von meinem Bild abzuziehen. Dabei stoße ich allerdings auf mehrere Probleme.

Noch kurz etwas Hintergrundinfo, warum ich ausgerechnet auf die Pioneer-Daten komme. Nun gut, die beiden Sonden fliegen außerhalb der Planetenebene und befanden sich zur Zeit der IPP-Aufnahmen auch außerhalb des Bereiches, in der das Zodiakallicht eine Rolle spielt. Ein schöner Artikel ist hier zu finden :
http://www.stsci.edu/~kgordon/pioneer_i ... 1_IPP.html

Rein theoretisch müßte man, wenn man diese Daten von meinem Bild abzieht, ein Bild bekommen, das die komplette Lichtverschmutzung beinhaltet. Natürlich noch mit Sternen. Aber die Sterne kann man durch ein Medianfilter leicht weg rechnen. Dann das Ganze noch ein wenig weichzeichnen und man erhält ein Bild von der Lichtverschmutzung. Dieses Bild müßte man jetzt noch einmal von meinem Allsky abziehen und man hätte somit den Lichtsiff sauber und elegant eliminiert.

Soweit zur Theorie, doch wie stelle ich das an ?

Dazu gibt es gleich mehrere Probleme :

- Die Daten liegen nur im Blau- und Rotkanal zur Verfügung. Man muß also einen künstlichen Grünkanal erstellen. Wie ???
- Die Pioneer-Daten decken leider nicht den kompletten Himmel ab. Es fehlt der Bereich, in dem die Sonne stand, als die Aufnahmen entstanden. Meine Idee ist es, diesen Bereich punktsymmetrisch über das galaktische Zentrum mit den Daten aus dem südlichen galaktischen Bereich zu spiegeln und die fehlende Fläche zu füllen. Natürlich auch mit einem leichten Weichzeichner in den Randzonen. Wie stelle ich das an ???
- Die Daten liegen entweder nur als ASCII-Daten oder als ein niedrig auflösendes Fits-Bild vor. Also muß ich entweder die Daten neu dekodieren oder aber das Fits-Bild irgendwie in meine Projektion umrechnen. Wie stelle ich das an ???
- Tja, und wie kann ich das mit Theli machen ? Ich vermute mal, so direkt gar nicht. Welche Tools, welche Scripte muß ich verwenden ???

Lauter :?: :?: :?:

Mit den üblichen Theli, oder besser AstOmatic-Tools werde ich da wohl nicht zurande kommen, da sie mir dann auch den Glow und Halo um die Milchstraße weg rechnen :(

rgb_stiff_MOL.jpg

Ich weiß, jede Menge Ideen, aber an der Umsetzung hapert es. Es muß aber möglich sein, nein es ist möglich. A. Mellinger und andere haben das ja auch schon praktiziert :!:

Hilfe :shock: :mrgreen:

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 623
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon Knickohr » Dienstag 7. August 2012, 09:47

Hallo,

da hier anscheinend keiner eine Antwort darauf hat :? oder nicht möchte :( , versuche ich mir selber ein bißchen zu helfen. Ich weiß ja, das wir alle Theli-verwöhnt sind und uns um die Scripte dahinter nicht zu kümmern brauchen. Aber das hilft mir bei meinen Problemen nicht weiter :oops:

OK, versuche ich mit halt selbst zu helfen !

Ich muß das File ( http://www.stsci.edu/~kgordon/pioneer_i ... l_1_B.fits ) in eine passende Projektion mit den passenden Parametern bringen. Das Mittel der Wahl scheint swarp zu sein. Dummerweise gibt es auf meinem Theli-Rechner kein Programm, das sich swarp nennt. Ich gehe jetzt mal davon aus, das Mischa das einfach in swarp_theli umbenannt hat. Zumindest scheint es beim Aufruf "swarp_theli --help" das swarp vom E. B. zu sein.

Ich muß diese Pioneer-Fits in meine MOL-Projektion mit galaktischen Koordinaten und einer Pixelscale von 35,7" mit 32700x16350 Pixel bringen. Wenn ich das "fucking Manual" richtig gelesen haben, dann muß ich folgendes Config-File erstellen :

Code: Alles auswählen
#---------------------------------- Output ------------------------------------
IMAGEOUT_NAME coadd.fits
WEIGHTOUT_NAME coadd.weight.fits
#------------------------------- Input Weights --------------------------------
WEIGHT_TYPE NONE # Not used here
WEIGHT_SUFFIX .weight.fits
WEIGHT_IMAGE
#------------------------------- Co-addition ----------------------------------
COMBINE_TYPE AVERAGE # This coaddition is for illustration
# only: the weight-map will contain
# a sum of field footprints
#-------------------------------- Astrometry ----------------------------------
CELESTIAL_TYPE GALACTIC # Coordinate system forced to galactic
PROJECTION_TYPE MOL # Code for Molweide
CENTER_TYPE MANUAL # Imposed to alpha = delta = 0.0
CENTER 00:00:00.0, +00:00:00.0 #
PIXELSCALE_TYPE MANUAL # The full sky area will exceed the
# fraction that contains the fields
PIXEL_SCALE 35.7 # in arcsec
# at image center, on both axes
IMAGE_SIZE 32700,16350
# plus a margin
#-------------------------------- Resampling ----------------------------------
RESAMPLING_TYPE BILINIEAR # For illustration purposes, no need
# for a sophisticated interpolation
OVERSAMPLING 4 # A small oversampling only to have
# pretty, antialiased field limits
INTERPOLATE N
GAIN_KEYWORD GAIN
GAIN_DEFAULT 0.0
#--------------------------- Background subtraction ---------------------------
SUBTRACT_BACK N # No background subtraction
BACK_TYPE AUTO
BACK_DEFAULT 0.0
BACK_SIZE 128
BACK_FILTERSIZE 3
#------------------------- Virtual memory management --------------------------
VMEM_DIR .
VMEM_MAX 32000
MEM_MAX 32000 # 32000 MB should be enough to avoid
# swapping
#------------------------------ Miscellaneous ---------------------------------
DELETE_TMPFILES Y # Delete temporary resampled FITS files
VERBOSE_TYPE NORMAL

Aufgerufen wird das Ganze wohl so :

theli@theli:~$ swarp_theli P_all_1_B.fits -c default.swarp

und heraus kommen sollte dann hoffentlich ein coadd.fits in diesem Verzeichnis.

Kann jemand von den Theli-Experten da mal drüber gucken, ob ich da grobe Schnitzer drin habe ?

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 623
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon Knickohr » Dienstag 7. August 2012, 21:01

Das scheint ja schon mal ganz gut geklappt zu haben :)

Pioneer.gif

(mein Allsky (im Hintergrund) ist mit den IPP-Daten der Pioneer-Sonden überlagert)

Paßt sogar perfekt auf mein AllSky 8)

Aber warum zum Teufel habe ich links & rechts und in der Mitte einen fehlenden Bereich ? Eine Verbreiterung der Bildgröße brachte nichts, der Rand wird nur breiter. Da scheinen irgendwie die Daten zu fehlen :? Kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen, da die Originaldaten an diesen Stellen in der Mitte des Originalbildes vorhanden sind. Den Strich in der Mitte kann ich mir aber erklären. Das sind die Ränder vom Originalbild, das scheinbar nicht ganz zusammen paßt. Der dünne Strich in der Mitte wäre auch nicht wirklich das Problem, das kann ich verwischen. Nur die Ränder links und rechts sind dazu zu groß.

Und wie bekomme ich jetzt die fehlenden Bereiche gefüllt ? Meine Idee ist es, das punktsymmetrisch um das galaktische Zentrum zu spiegeln. Mathematisch kein Problem, aber wie stelle ich das praktisch an ?

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 623
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon mischa » Donnerstag 9. August 2012, 17:40

hi thomas,

wie waer's mit 180 grad drehen?

'fitsflip' kann das.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon Knickohr » Donnerstag 9. August 2012, 17:47

Hallo Mischa,

soweit bin ich schon gekommen, auch die fehlenden Bereiche in dem Lappen oben füllen, habe ich mit ic hin bekommen :D
(siehe viewtopic.php?f=13&t=298 )

Aber ich bekomme den Balken in der Mitte und die fehlenden "Ohren" nicht hin. Komischerweise, wenn ich als Mittelpunkt 180°/0° nehme, nicht 0°/0°, klappt das. Ich will aber das Zentrum der Milchstraße in der Mitte haben.

Da stimmt irgendwas mit den Fitsdaten in den Pioneer-Daten nicht, oder aber swarp macht hier Mist ! Hab dazu auch schon im AstrOmatic-Forum geschrieben. Wäre jetzt schade, wenn es daran scheitern würde.

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 623
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon TorstenK » Donnerstag 9. August 2012, 22:03

Knickohr hat geschrieben:Da stimmt irgendwas mit den Fitsdaten in den Pioneer-Daten nicht, oder aber swarp macht hier Mist !
Könnte in der Tat an Swarp liegen. Andere Ausgangsdaten (Cobe/Dirbe), gleiches Problem: :(

Bild
TorstenK
 
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 18:55

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon Knickohr » Freitag 10. August 2012, 08:51

Danke :)

Das hilft schon mal weiter. An die Idee habe ich gar nicht gedacht !

Ich werde das auch mal ins AstrOmatic-Forum schreiben.

Wenn man fragen darf. Woher hast Du die Daten ? Ich kann da zwar FITs runter laden, aber irgendwie lassen die sich nicht öffnen :(

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 623
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon Knickohr » Sonntag 12. August 2012, 12:44

Hi !

Nach tagelangem probieren komme ich immer mehr zu der Ansicht, das es ein rein mathematisches Problem ist. Also Rundungsfehler, Variablendeklaration, ...

Ich kann die "Ohren" zwar durch einige Tricks minimieren, aber ganz bekomme ich sie nie ganz weg. Ich vermute mal, das Problem entsteht beim resamplen, also dem vergößern der Bilddaten. Nun ja, ich mache ja aus dem 1440x720 Pixel kleinem Bild ein Monster mit 40.000x20.000 Pixeln. Vielleicht ist es einfach zu viel für swarp.

Mischa, Du hast in deinem fits... Portfolio nicht ein Progrämmchen, das stumpf Bilder vergrößern kann ?

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 623
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon mischa » Sonntag 12. August 2012, 14:58

Knickohr hat geschrieben:Mischa, Du hast in deinem fits... Portfolio nicht ein Progrämmchen, das stumpf Bilder vergrößern kann ?


nein, nur verkleinern (binnen).

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Pioneer-Daten

Beitragvon Knickohr » Sonntag 12. August 2012, 15:36

Tja,

irgendwie scheint das eine Sackgasse zu sein. Jetzt mache ich eine knappe Woche daran rum und komme auf keinen grünen Zweig.

Ich hab die Daten. Das muß doch verdammt noch mal möglich sein, das mit meinen Bilder zu verrechnen. Vielleicht gehe ich den falschen Weg, vielleicht nicht das Endergebnis durchnudeln, sondern die Einzelbilder, also die Aufnahmen. Aber wie stelle ich das an ? Dazu müßte ich ja rein theoretisch jedes einzelne Bild erst mal in die Projektion der Pioneer-Daten bringen, die Pioneer-Daten maskieren und ausschneiden, dann subtrahieren, das Ergebnis glätten (um die Sterne los zu werden), das Ergebnis dann wieder von meinen Daten subtrahieren und erst dann könnte ich in Theli weitermachen.

Irgendwie macht das gerade kein Spaß mehr :(

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 623
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein


Zurück zu Arbeiten mit Theli

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast