Milchstraßenpanorama 35mm

Meine mit Theli erstellten Bilder, Mosaike, Videos ...

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Dienstag 17. Januar 2012, 12:06

Hi !

Die letzten 2 Nächte ging wieder was :

MW_35mm_p.jpg

Bis jetzt nur mal die Ausschnitte von den neuen Coadds. Das ganze Bild nudelt gerade durch, die gemeinsame Astrometrie dauert sicher wieder den ganzen Tag. Wollte aber noch schnell sehen, wo ich die Pointings platziert habe, damit ich weiß, wo ich ab Donnerstag im heißen Süden, 9000km weiter unten, weiter machen muß ;)

Die oberen 3 Pointings habe ich nicht gut getroffen. Da könnte ich mir sonst 2 weitere sparen. Egal, Je mehr Einzelbilder, umso besseres SNR. Nur die Bearbeitungszeit wird halt auch länger. Aber man gönnt sich sonst nix *fg*

Mein Flieger geht Morgen Abend um 9. Melde mich also mal für 2 Wochen ab. Schaue aber trotzdem hin und wieder rein, so gut es das Internet zuläßt. Also haltet mir das Forum sauber :mrgreen:

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Mittwoch 15. Februar 2012, 21:23

Sooo,

das erste komplett durchgerechnete Coadd (Quick & Dirty).

stiff_klein.jpg

*grrr* :evil: :cry:

Da haben wir es wieder : Doppelsterne ! (unterhalb vom Orion und bei Eta Carinae)

Ich hätte mich nicht dazu verweichlichen lassen sollen, an den Katalogparametern zu spielen. Na gut, dann muß ich das eben nochmal durchrechnen. Muß mir dazu erst mal raussuchen, welche Pointings da nicht sauber überlappen.

Und noch 4 kleine schwarze Löcher habe ich auch produziert. Könnte mich ohrfeigen, einfach die Pointings besser abstimmen, dann wäre das nicht passiert. Nun darf ich da nochmal ran.

Ach ja, noch was positives. Der große schwache Komet Lovejoy ist auch mit drauf. Wer findet ihn ? 8)

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Donnerstag 23. Februar 2012, 18:36

Es geht weiter !

55 Pointings and counting ;-)

Die letzten 3 Nächte gabs weitere 5 Aufnahmeserien. Der neue Rechner schlägt sich tapfer. Eine komplette Astrometrie ist jetzt wieder innerhalb von 2 Stunden fertig. Es liegt also immer am RAM. Leider sind die 32GB offenbar noch nicht genug. Während er bei 50 Pointings noch ohne zu swappen durchkam, swappt die Kiste mit 55 wieder ein bißchen. Na, dann werde ich halt 64GB rein stopfen, das müßte dann mal eine Weile reichen :lol:

fgroups_1.png

Ach ja, ich habe die "Doppelsterne" wieder im Griff. Man darf die Kataloge nicht zu klein machen. Es müssen bei den schwierigen Pointings schon 500 Sterne sein :shock:

Leider habe ich mir auch 2 schwarze Löcher bei den neuen Pointings eingehandelt. Da muß wohl noch ein Sandkorn von Namibia in der Kamera sein :evil:

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon mischa » Donnerstag 23. Februar 2012, 19:04

Knickohr hat geschrieben:Na, dann werde ich halt 64GB rein stopfen, das müßte dann mal eine Weile reichen :lol:


ich haette nicht gedacht, dass die hardware-industrie wegen mir mal so glaenzende geschaefte macht :lol:

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Donnerstag 23. Februar 2012, 19:12

Mischa,

die Speicherriegel sind nicht wirklich das Problem. Das Problem war das Board, das einfach nicht mehr konnte. Und dann neues Board, neuer Prozessor und neue RAM-Module weil die alten nicht mehr paßten. Ich kann jedem nur empfehlen, beim Motherboard nicht zu sparen und die Maximalausstattung zu wählen. Sonst wirds teuer, so wie bei mir, wenn man nur ein bißchen mehr Speicher reinstecken will. Jedenfalls kann das neue MoBo jetzt bis zu 128GB und das sollte für das Milchstraßenallsky reichen !

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon TorstenK » Donnerstag 23. Februar 2012, 20:44

Knickohr hat geschrieben:Jedenfalls kann das neue MoBo jetzt bis zu 128GB und das sollte für das Milchstraßenallsky reichen !

Welches hast denn genommen? :?:
TorstenK
 
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 18:55

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Freitag 24. Februar 2012, 09:58

MSI X79A-GD45 (8D)
MSI X79A-GD65 (8D)

Hab das GD65 bei eBay günstig (ja, ein Schnäppchen, auch das gibts da noch ;-) ) bekommen. Das 45er hat kein Firewire, das 65er schon -> Anyway, brauch ich nicht, ansonsten ist es identisch. Wichtig ist das 8D für 8 RAM-Sockel !

Es gibt meines Wissens keins anderes (ATX, Intel) Motherboard, das 128GB abkann (außer Serverboards).

Mamabretter sucht man am Besten da :
http://www.newegg.com/Product/ProductList.aspx?Submit=ENE&N=100007627+600008642&QksAutoSuggestion=&ShowDeactivatedMark=False&Configurator=&IsNodeId=1&Subcategory=280

Ach ja, fast vergessen :
Man muß sich für das LAN-Interface bei Ubuntu 10.04 LTS noch einen aktualisierten Treiber holen, sonst ist nix mit Netzwerk. Beim 11er sollte es implementiert sein. Wenn Du den Treiber brauchst, melde dich. Hat mich eine Stunde im Internet gekostet, den zu finden :evil:

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon TorstenK » Sonntag 26. Februar 2012, 23:24

Knickohr hat geschrieben:Wenn Du den Treiber brauchst...
Soweit isses noch nicht, meine 12 GB Kiste reicht aktuell noch locker. Verfolge nur interessiert deine Materialschlacht... :wink:
TorstenK
 
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 18:55

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Donnerstag 5. April 2012, 09:52

Hallo zusammen,

die letzte Schönwetterphase hat einige Belichtungen zu meinem Dauerprojekt gebracht. Ich habe die letzte Nacht mal einen "halbfertigen Todesstern" raus gerechnet ;-)

Sieht irgendwie cool aus 8)

Bild

Hatte große Probleme, die mittlerweile 75 Pointings mit den 4200 Dateien zusammen zu pappen. Da ist wieder mal eine "Grenze" in den AstrOmatic-Tools gewesen, die nur mit einer Neucompilierung von scamp mit diversen Zusatzprogrammen gelöst werden konnte.

Es fehlt noch so ca. 1/3, dann werde ich es geschafft haben. Hoffe, das ich das im Juli bei meinem nächsten Namibiaaufenthalt auf die Reihe bekomme. Diverse "Löcher" muß ich auch noch stopfen. Ein paar Pointings muß ich offensichtlich wegen starker Lichtverschmutzung nochmal nachbelichten. Dafür kann ich dann das eine oder andere gut überlappende "doppelte" Pointing entfernen. Es dauert also schon noch etwas :P

Was mich gerade erschreckt hat, wie genau das auf eine galaktische Himmelskarte paßt ! :shock:

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon TorstenK » Donnerstag 5. April 2012, 19:09

Knickohr hat geschrieben:Was mich gerade erschreckt hat, wie genau das auf eine galaktische Himmelskarte paßt ! :shock:

Daß dich das erschreckt, erschreckt mich nun wiederum. :roll:
TorstenK
 
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 18:55

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Donnerstag 5. April 2012, 22:35

Die Karte und Theli haben ja nun wirklich nichts miteinander zu tun. Das Theli auf einen Katalog registriert ist schon klar. Trotzdem finde ich es schon etwas erstaunlich, das die Karte so paßgenau auf das Bild paßt.

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon mischa » Freitag 6. April 2012, 01:39

Knickohr hat geschrieben:Die Karte und Theli haben ja nun wirklich nichts miteinander zu tun. Das Theli auf einen Katalog registriert ist schon klar. Trotzdem finde ich es schon etwas erstaunlich, das die Karte so paßgenau auf das Bild paßt.

Thomas


wenn du in theli die gleiche projektion ausgewaehlt hast wie fuer die karte, und die selben referenzkoordinaten (sprich galaktisches zentrum), dann ist das nicht weiter verwunderlich.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Mittwoch 9. Mai 2012, 18:07

Hallo,

Zeit, wieder mal was von mir hören zu lassen. Theli hat die letzten Wochen an einigen Versuchen mit der Projektion rum gerechnet. Auch habe ich mal ein paar Farbbilder raus gerechnet :

AIT
Bild

GLS
Bild

MOL
Bild

Am Besten gefällt mir die MOL-Projektion, da hier die Sterne am wenigsten (außer an den Polen) verzerrt werden. Bei allen anderen Projektionen habe ich häßliche Langlöcher, ähhh Sterne. Wenn man nur den Streifen der Milchstraße benötigt tut es CAR. Das ist dann auch das Bild mit fast der Original Auflösung (32,45", 40.000 Pixel breit).

CAR
Bild

Ganz besonders stolz bin ich darauf :
Bild

Die MOL-Projektion mit einer galaktischen Karte überlagert. Ich habe die Karte als Vektorgrafik nach gezeichnet, so das man sie prima in der Größe skalieren kann. Ja, ich weiß, einige Sternbilder stimmen noch nicht, das wird noch korrigiert. Leider gehen bei der kleinen Auflösung und der Umwandlung in das JPG-Format hier im Forum auch die zarten Linien verloren.

Jetzt wäre es schön, wenn sich endlich der Mond wieder vom Acker macht und es mal ein paar klare Nächte gibt. Das AllSky ist ja noch nicht fertig :mrgreen:

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon moos » Mittwoch 9. Mai 2012, 20:03

Hi Thomas,
das sieht immer wieder gut aus. im norden fehlen nur noch eine hand voll bilder und dann hast Du alles abgedeckt.
Stimmt die Jahreszeit, wirst Du dieses Jahr sicher fertig. Hoffe Du musst nicht noch Hardware aufrüsten, außer in Astrokrempel :lol: :lol:
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Mittwoch 9. Mai 2012, 20:43

Hallo Carsten.

Im Norden kann ich leider nicht mehr viel machen. Das ist zu horizontnah, was man auch schon an der rötlichen Färbung an den Rändern sehen kann. Glücklicherweise werde ich die hoffentlich und auch den Rest in Namibia bekommen.

Na gut, die Gegend um den Herkules bekomme ich auch hier noch auf den Chip.

Größtes Problem, wie schon immer, der doofe Lichtsiff hier im Norden. Einige Pointings muß ich nochmal nach belichten zur besten Zeit, da sie auch schon einen rötlichen Schimmer haben. Außer Mischa & Co. greifen da nochmal in die Trickkiste ;)

Nönöö, jetzt sollte es reichen mit der Hardware. 64GB RAM und mittlerweile 6TB in einem Raid-Verbund sind hoffentlich genug !

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

VorherigeNächste

Zurück zu Ergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron