Milchstraßenpanorama 35mm

Meine mit Theli erstellten Bilder, Mosaike, Videos ...

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Freitag 16. Dezember 2011, 09:54

Hallo Karsten,

es geht auch mit tiff-Bilder, aber sie sollten nicht unbedingt fertig (bearbeitet) sein. Mit den Rohdaten bekommste das immer noch am besten hin. Theli glättet Dir ja auch den Hintergrund und paßt die Übergänge an.

Zum Thema TIF. Da mußt Du ein etwas geändertes Spittig-Script verwenden. Aber sei gewarnt, es dauert etwas, bis man sich in den Workflow von Theli eingearbeitet hat, vor allem bei Panoramen und Mosaiken. Ist nicht einfach so wie in Autopano rein schmeißen und eine Stunde später kommt ein Bild raus.

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Antina150I750 » Freitag 16. Dezember 2011, 10:39

Hallo,

das weiss ich, habe derzeit auch wenig Zeit dafür. Nur gut zu wissen, dass es geht!

Gibt es zum Thema Mosaik noch eine gute Beschreibung fürs Theli?
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten
Antina150I750
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2011, 08:42

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Freitag 16. Dezember 2011, 10:54

Antina150I750 hat geschrieben:Gibt es zum Thema Mosaik noch eine gute Beschreibung fürs Theli ?

Nicht wirklich ... das existiert mehr oder weniger alles in meiner Holzbirne und in diesem Forum ;-) Das müßte alles mal zu Papier gebracht werden. Leider ist es ein Lernprozeß, der auch noch nicht abgeschlossen ist. Je mehr Bilder hinzu kommen, umso schwieriger wird es. Vor allem dauern einige Berechnungsroutinen teilweise tagelang, was die Sache nicht wirklich vereinfacht. Theli wird aber darauf optimiert, Mischa programmiert da schon fleißig. Irgendwann in hoffentlich naher Zukunft haben wir auch ein Theli, das mit tausenden von Bilder und einem Allsky-Panorama zurecht kommt.

Bis dahin ist die Dokumentation auch nur eine Eintagsfliege. Ich kann momentan bestenfalls bis zur erfolgreichen Astrometrie was schreiben. Aber ich halte Euch damit sicher auf dem Laufenden :mrgreen:

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Antina150I750 » Freitag 16. Dezember 2011, 12:27

Hallo Thomas,

ok, dann muss ich weiter basteln. Bin noch an den grundzügen und bis zur Photometrie/Astrometrie vorgedrungen (mit meinen Plejaden bzw. M31 mit 200mm http://www.flickr.com/photos/balkonsternwartefrischborn/)

Kann man nicht fertige fits-Bilder in den science Ordner ablegen und dann die Astrometrie machen???
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten
Antina150I750
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2011, 08:42

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon moos » Freitag 16. Dezember 2011, 22:51

Hi Karsten,
Kann man nicht fertige fits-Bilder in den science Ordner ablegen und dann die Astrometrie machen???


Eigentlich Nein!
scamp benötigt einen definierten Fitsheader und die Weightings. Ohne Flat ist auch das Weighting nicht möglich.
Sicherlich kann man einen Pseudoflat mit "alles 1.0" erzeugen, damit lauter 1a weightings erzeugen.
Auch kann man die "nicht fertigen" Bilder durchs Preparieren schicken, aber dazu muss eine passende Kamera angelegt sein.
Du musst dich dazu besonders gut mit theli und den fitstools auskennen. Die Dateinamen müssen auch alle dem Theli-Standard entsprechen.
Letzlich ist es aber immer schlechter als mit gut kalibrierten daten zu astrometrieren.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon mischa » Montag 19. Dezember 2011, 16:44

Antina150I750 hat geschrieben:Hallo Thomas,

ok, dann muss ich weiter basteln. Bin noch an den grundzügen und bis zur Photometrie/Astrometrie vorgedrungen (mit meinen Plejaden bzw. M31 mit 200mm http://www.flickr.com/photos/balkonsternwartefrischborn/)

Kann man nicht fertige fits-Bilder in den science Ordner ablegen und dann die Astrometrie machen???


Doch, das geht natuerlich. Im einfachsten Fall musst du die Bilder nach "blabla_1OFC.fits" umbenennen, und im Hauptmenue unter 'Status' den Haken bei "debias/flatfielding done" hinmachen. Dann die Astrometrie laufen lassen, sky subtraction, coaddition.
Das setzt allerdings voraus, dass die Bilder WCS-Daten im header stehen haben. Idealerweise loest du das ueber astrometry.net oder astrometrica. Du kannst es auch in Theli machen, ist aber wohl umstaendlicher.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 966
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Antina150I750 » Donnerstag 22. Dezember 2011, 12:45

Hallo Mischa,

hab ich mir's doch gedacht! Dann hat man doch die Möglichkeit ein Mosaik aus fertigen Bildern zu generieren. Die WCS Daten? Ja die muss man dann in den Header schreiben. Müssen dann eigentlich für jedes Bild die Koordinaten bestimmt werden?

Vielen Dank Mischa - hoffentlich ist das Wetter bei Euch in Chile etwas besser!!!
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten
Antina150I750
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2011, 08:42

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon mischa » Donnerstag 22. Dezember 2011, 14:03

Antina150I750 hat geschrieben:Die WCS Daten? Ja die muss man dann in den Header schreiben. Müssen dann eigentlich für jedes Bild die Koordinaten bestimmt werden?

Vielen Dank Mischa - hoffentlich ist das Wetter bei Euch in Chile etwas besser!!!


Koordinaten = unvollstaendige WCS Daten.
Du bestimmst den Mittelpunkt der Bilder, bei Weitwinkelaufnahmen so gut wie moeglich!
darueber hinaus brauchst du auch die pixelskala. das muss in den header rein.

distortion, drehung und offsets, sowie photometrische angleichung macht dann theli.

ach so, und "ja", weihnachtliche 28 grad 8)

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 966
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Antina150I750 » Donnerstag 22. Dezember 2011, 14:49

Hallo Mischa,

danke für die Tips - Umsetzung mit Sicherheit in diesem Jahr nicht mehr...

Na dann schon mal herrliche warme Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr
Klaren Himmel und klaren Kopf wünscht

Karsten
Antina150I750
 
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2011, 08:42

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Samstag 24. Dezember 2011, 12:18

Hallo,

hier mal eine kleine Animation, wie Theli den Lichtsiff bekämpft :

Animation.gif

(das Bild anklicken, der Preview scheint nicht sauber zu funktionieren)

Man erkennt wunderbar, wie "die Wolken", sehr schön Mitte oben zu sehen, weniger werden. Doch leider verschwindet auch das Glimmen der Milchstraße immer mehr :-( Ich denke, das Optimum läßt sich momentan dadurch erreichen, indem man nach althergebrachter Art, das Ganze mit mehreren Ebenen in Photoshop maskiert und dann kombiniert.

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Dienstag 10. Januar 2012, 22:39

Hallo,

die Mission im Kampf gegen den Lichtsiff geht weiter ;-)

Ich habe diesmal mit Photoshop mehrere Ebenen mit unterschiedlichem "Sky substract" übereinander gelegt und entsprechend ausmaskiert. Habe auch das Bild etwas mehr "amerikanisch" gefärbt, also den Farbkontrast mehr hochgezogen. Herausgekommen ist das dabei :

MW_35mm_i.jpg

Obs gefällt, müßt ihr selbst entscheiden. Ehrlich gesagt, ist mir das schon fast zu farbig.

Nächste Woche gehts wieder in den Süden. Will hoffen, das das Wetter mitspielt und ich das Panorama etwas erweitern kann. In Namibia fängt leider die Regenzeit an. Aber ich möchte das auch mal "im Sommer" sehen.

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon mischa » Mittwoch 11. Januar 2012, 00:41

hi thomas,

das sieht doch sehr erfolgversprechend aus!
ich hoffe du kannst den sueden besser abdecken und die stellen mit den ueblen gradienten nachschiessen.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 966
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Mittwoch 11. Januar 2012, 09:23

Tja Mischa,

manchmal weiß ich nicht, was Gradient ist und was Dunkelnebel sind :cry:

Vernünftig ist nur der rechte Bildteil, natürlich in Namibia aufhenommen :roll:

Ich werde versuchen, so viel wie möglich südlich des Äquators abzulichten. Oder ich muß mir eine Sternwarte irgendwo in nördlichen Russland bauen *fg*

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon fehlfarbe » Mittwoch 11. Januar 2012, 09:42

Hallo Thomas,

THELI scheint die Übergänge ja wirklich ganz gut hin zu bekommen. Bei M31 und rechts davon sieht es allerdings noch etwas fleckig aus, also da sieht man noch leicht wo die Kanten verlaufen. Warum nimmst du das Milchstraßenzentrum nicht lieber in Namibia auf? Erspart doch einiges an Bearbeitungsärger.
Benutzeravatar
fehlfarbe
 
Beiträge: 105
Registriert: Donnerstag 20. Oktober 2011, 22:24

Re: Milchstraßenpanorama 35mm

Beitragvon Knickohr » Donnerstag 12. Januar 2012, 18:21

Hallo Marcus,

wenn man genau weiß, wo die Übergänge sind, dann sieht man sie alle ;-)

Ich denke aber, das es über kurz oder lang eine Funktion in Theli geben wird, die den kompletten Lichtsiff eliminiert *hoff* !

Das rechte Bilddrittel ist in Namibia entstanden. Leider kann ich nicht alles in Namibia ablichten. So ca. ab Sternbild Adler bis zum Orion ist es möglich. Allerdings nicht auf einmal. Da muß ich im Sommer und im Winter hin. Den Winter bekomme ich hoffentlich in genau einer Woche vor die Linse. Vorausgesetzt das Wetter spielt auch in Namibia mit. Dort beginnt jetzt die Regenzeit. Die letzten Nächte waren wolkig und es hat auch schon ein bißchen geregnet. Trotzdem habe ich große Hoffnung das soweit hin zu bekommen, das ich im Juli dort den Anschluß finde. Aber das Stück zwischen Zwillinge und Schwan werde ich nur in nördlichen Breiten auf die Photonensammler bekommen.

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

VorherigeNächste

Zurück zu Ergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron