Arp 186

Meine mit Theli erstellten Bilder, Mosaike, Videos ...

Arp 186

Beitragvon Cereso » Sonntag 25. November 2012, 01:22

Moin,

ich habe mich mal an ein interessantes Duo gemacht: NGC672 und IC1727, auch als Arp 186 bekannt. Die beiden Galaxien scheinen in Wechselwirkung miteinander zu stehen, insbesondere IC1727 erscheint mir gestört. Bei Michael König http://www.astro-images.de/gallery/galaxies/ngc672.html ist östlich von NGC672 eine Aufhellung zu erkennen, die er als Counter Tidal Tail oder eine Zwerggalaxie einstuft. Ich wollte der Sache auf den Grund gehen und habe eine längere Belichtungsreihe gestartet, die sich aufgrund wechselhaften Wetters über die Tage 20.10., 14.11., 19.11., 20.11. und 22.11. hinzog. Trotzdem kamen "nur" 6h10m L, 1h50m B und R und 1h40m G zustande, also 11h30m gesamt, noch dazu teilweise bei Mondlicht. Insgesamt habe ich eine ähnliche Tiefe und Auflösung wie Michael König erreicht (allerdings in Farbe), jedoch ist die Aufhellung in meinen Aufnahmen nicht zu erkennen, ebenso wenig wie sonstige Materiebrücken oder ähnliches. Besteht womöglich doch keine gravitative Wechselwirkung zwischen den Galaxien? Vielleicht mag ja noch jemand dieses Pärchen näher unter die Lupe nehmen.
Hier das volle Feld:
Bild
und hier ein link zur vollen Auflösung:
http://www.castronomie.de/temp/NGC672.jpg
Der Sternhaufen links unten, nett anzuschauen, ist Collinder 21. Die Galaxie links oben ist NGC684.
Hier noch ein Crop in invertierter Darstellung:
Bild

Grüße,

Carsten
Cereso
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 13:14

Re: Arp 186

Beitragvon moos » Sonntag 25. November 2012, 21:20

Hi Carsten,
das Bild sieht auf den ersten Blick gut aus.
Beim Lesen deines Textes , vor allem weil Du keinerklei Staubstrukturen erkennen kannst kam mir der verdacht, vielleicht ein Problem mit dem Hintergrund.
Wenn man sich dann das Bild anschaut, denn hätte ich für so eine Untersuchung viel mehr körnigen Hintergrund und Rauschen erwartet.
Ist das vielleicht tw. beim Bearbeiten verloren gegangen?
Das ist doch was für den Richard hier, oder?
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Arp 186

Beitragvon Cereso » Sonntag 25. November 2012, 22:05

Hallo Carsten,

das positiv-Bild ist schon ein "pretty picture", bei dem am Ende auch geglättet wurde. Das invertierte Bild hingegen ist nicht entrauscht. Natürlich habe ich in Theli eine Skysubtraction gemacht, aber mit den Standardparametern, die so kleinflächige Strukturen "am Leben" lassen sollten. Auch fitswork musste ran, um mittels variablem Hintergrundebnen Reste der nicht perfekten Flats auszubügeln. Aber dabei ist definitiv nichts kleinflächiges abhanden gekommen. Netterweise hat mich Michael König darauf hingewiesen, dass es eine weitere, noch tiefere Aufnahme des Duos gibt: http://www.cxielo.ch/gallery/v/galaxy/ngc672-cx.jpg.html?g2_imageViewsIndex=2. Auch dort ist keine Aufhellung erkennbar, so dass dann doch die Vermutung naheliegt, dass bei Michael Königs Aufnahme irgendwie ein Reflex oder ähnliches diese Struktur verursacht hat.

Grüße,

Carsten
Cereso
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 13:14

Re: Arp 186

Beitragvon richy » Montag 26. November 2012, 19:30

Hallo Carsten,

im Grunde gefällt mir Deine Aufnahme gut,. Aber Du hast durch den dunklen Hintergund einiges an Tiefe verschenkt. Zweiter Kritikpunkt ist der blaustich. Das solltest Du nochmal ran.

Zum Thema Stream. Auf Michael Königs Aufnahme sieht man in der Tat eine Aufhellung die ich persönlich aufgrund des Hintergrundes der gesamten Aufnahme nicht unbedingt für einen Artefakt halten würde. Da ich selbst an einer Detailstudie dieses Paares gerade dran bin, aber erst 50 Min L zusammen tragen konnte, kann ich noch nicht mehr sagen. Außer, auf meinen Daten ist da noch nix flächiges. Aber, betrachtet man die kleine Kette von 3 Objekten die oberhalb der Kelchförmigen Sternkette von SW noch NO geht das mittlere der 3 Objekte, dann sieht man das es kein Stern sein kann da es flächig erscheint. Wie der helle Kern einer sehr leuchtschwachen Galaxie. Auf Deiner Aufnahme sieht man das nicht so gut weil BW fehlt. Ich werde jedenfalls mit besonderem Augenmerk meine Daten ausquetschen.

Grüße

Richard
________________________
Richard Müller
Royce Newton 12.5" F4.5
ATIK 4000
Gemini 41 Field + FS2
http://www.astronomie-hoefferhof.de
richy
Moderator
 
Beiträge: 91
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:46
Wohnort: Lohmar

Re: Arp 186

Beitragvon richy » Montag 26. November 2012, 19:47

Hi,

das meine ich. der schmierige Hintergrund macht es nicht leichter.

Bild



Grüße

Richard
________________________
Richard Müller
Royce Newton 12.5" F4.5
ATIK 4000
Gemini 41 Field + FS2
http://www.astronomie-hoefferhof.de
richy
Moderator
 
Beiträge: 91
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:46
Wohnort: Lohmar

Re: Arp 186

Beitragvon Cereso » Montag 26. November 2012, 22:20

Hallo Richard,

Du hast da sicher recht, sowohl mit Blaustich als auch mit dunklem Hintergrund. Eine neue Version jetzt hier, hoffentlich besser:
http://www.castronomie.de/temp/NGC672_2.jpg
Ein Artefakt durch Bildbearbeitung ist das bei Michael König sicher nicht. Man könnte in der Tat an eine Zwerggalaxie denken, da recht mittig dieses sternförmige Objekt steht. Eben nur merkwürdig, das sowohl bei mir wie auch bei der ROSA-Aufnahme davon nichts zu sehen ist. Und ich traue mich nicht, diesen Stern in Mitte sicher als Galaxienkern zu identifizieren, auch wenn das nicht ganz koscher aussieht.

Grüße,

Carsten
Cereso
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 13:14


Zurück zu Ergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast