NGC 891

Meine mit Theli erstellten Bilder, Mosaike, Videos ...

NGC 891

Beitragvon mischa » Freitag 6. Dezember 2013, 20:33

Hi!

Nach sehr sehr langer Zeit bin ich mal wieder dazu gekommen ein pretty picture zu machen. Die Rohbilder hatte ich schon vor 3-4 Jahren gemacht, aber nach einer ersten Analyse nicht mehr weiter beachtet. Damals ging es darum einen streamer um NGC 891 nachzuweisen, der kurz zuvor mit dem 8m Subaru-Teleskop entdeckt wurde ... nicht in Bildern, sondern als schwache Ueberdichte aufgeloester roetlicher Sterne in gefilterten Katalogdaten (damit erreicht man einen sehr hohen Kontrast). Allerdings waren meine Flatfields nicht ausreichend, und der Streamer wohl zu schwach, um ihn mit Amateurmitteln direkt im Bild abzulichten.
Aber egal:

Bild

Volle Aufloesung hier:

http://www.astro.uni-bonn.de/~mischa/download/ngc891_lrgb_final.jpg

12.5" f/5.1 Newton, ST10XME
Roque de los muchachos, La Palma
Pixelskala von 0.85"/pix auf 0.52"/pix hochgesampelt.
Image seeing 1.7"

LRGB, Gesamtbelichtungszeiten: L=5.6h, R=3.3h, G=3.2h, B=3.3h

Kritik sehr erwuenscht, bin etwas eingerostet nach so langer Zeit!

Mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 966
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: NGC 891

Beitragvon richy » Dienstag 10. Dezember 2013, 15:01

Hi Mischa,

gefällt mir sehr gut. Ob der langen Bel. Zeit und dem guten Himmel am Roque vermisse ich aber etwas Tiefe. Ev. kannst Du den L-Kanal noch etwas stärker hochziehen.
Hast Du den in PS als Lightness im LAB Mode eingebunden oder als Luminanz über die Farbe gelegt ? Ich würde L nochmals mit 50 oder 60 % Deckung auf das Bild drauf legen.
Und die Farben noch etwas pushen. Sowohl die Gx als auch die Sterne sind mir etwas zu blass und farblos. Man sieht das Du einen sehr glatten Hintergund hast. Deshalb würde ich lieber etwas auf den smoothen HG verzichten und dafür die sichtbaren Funzeln etwas mehr raus kitzeln.

Grüße

Richard
________________________
Richard Müller
Royce Newton 12.5" F4.5
ATIK 4000
Gemini 41 Field + FS2
http://www.astronomie-hoefferhof.de
richy
Moderator
 
Beiträge: 91
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:46
Wohnort: Lohmar

Re: NGC 891

Beitragvon mischa » Mittwoch 11. Dezember 2013, 03:31

Servus Richy,

danke fuer's feedback! Ich hatte mich dieses mal bewusst etwas mehr zurueckgehalten beim pushen der Luminanz, einfach um die mal Daten etwas weicher darzustellen als sonst. Das wird hier natuerlich sofort bemerkt, sehr loeblich! :-)
Den Farbkontrast habe ich wie gewohnt angehoben, mehr wuerde ich mich nicht trauen. Das ist das erste Bild was ich auf meinem neuen Laptop bearbeitet habe (Monitor ist farbkalibriert mit dem Spyder3), da kamen die Farben recht kraeftig rueber.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 966
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: NGC 891

Beitragvon Knickohr » Mittwoch 11. Dezember 2013, 09:24

Mischa,

nicht falsch verstehen, die Farben sind kräftig, aber die Sterne wirken irgendwie ausgebrannt und "salzig". So als ob man Salz über das Bild streut :shock:

Ich hätte mir da weichere Sternränder mit mehr Farbe gewünscht. ist aber alles persönliche Geschmacksache :!:

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: NGC 891

Beitragvon mischa » Mittwoch 11. Dezember 2013, 13:44

Knickohr hat geschrieben:Mischa,

nicht falsch verstehen, die Farben sind kräftig, aber die Sterne wirken irgendwie ausgebrannt und "salzig". So als ob man Salz über das Bild streut :shock:

Ich hätte mir da weichere Sternränder mit mehr Farbe gewünscht. ist aber alles persönliche Geschmacksache :!:

Thomas


Hi Thomas,

eventuell liegt das am resampling, von 0.85" auf 0.52" ist recht viel, oder aber an der unscharfen Maskierung. Da bin ich aber meist recht zurueckhaltend. Ich schau's mir nochmal an!

Mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 966
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: NGC 891

Beitragvon mischa » Mittwoch 11. Dezember 2013, 16:16

Hallo Thomas und Richy,

ich hab die unscharfe Maskierung jetzt mal weggelassen. Es hat keinen Unterschied bei den hellen Sternen gemacht, die sind gesaettigt, da kann man eh nix machen, aber die schwachen sind etwas weicher. Die Luminanz hat tatsaechlich noch etwas mehr Kontrast vertragen ohne das Rauschen nennenswert zu erhoehen, danke fuer den Hinweis!

http://www.astro.uni-bonn.de/~mischa/gallery_ccd/ngc891.html

Mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 966
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile


Zurück zu Ergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron