IC5070, Herbig Haro 555

Meine mit Theli erstellten Bilder, Mosaike, Videos ...

IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Cereso » Mittwoch 19. Oktober 2011, 18:26

Hallo,

etwas kryptisch der Titel, ein Ausschnitt aus dem Pelikannebel mit dem Herbig-Haro Objekt 555 in der Bildmitte. Das Teil fand ich interessant für eine Schmalbandaufnahme, insbesondere den Elefantenrüssel mit dem Protostern und den beiden jets am Ende. 7h15m H-alpha, 3h O[III] und 3h30mS[II] sind in vier Nächten zusammen gekommen. Die Bildbearbeitung ist abenteuerlich. Schmalband mache ich selten, finde aber die 3D-Effekte durch die hohen Kontraste faszinierend. Da S[II] und erst recht O[III] hier nur ganz mickerige Signale liefern sind die Sterne ziemlich aufgeblasen. Bei den Farben musste ich auch ordentlich glätten. Ich stelle deshalb nur eine 70%-Version ein.

Bild

Im "Arbeiten mit Theli"-Ordner habe ich zu dem Bild meine Probleme mit Hotpixeln geschildert.

Grüße,

Carsten
Cereso
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 13:14

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon moos » Mittwoch 19. Oktober 2011, 22:07

Hi Carsten,
das Bild ist insgesamt sehr interessant. Ich find es nicht so sehr ästhetisch ( not pretty) , aber vielmehr dokumentarisch.
Es strahlt wegen der düsteren Nebel viel "Forschung" aus. Man sieht dort auch Kosmologie.

    Dein Aufwand ist sehr respektabel. 8) Dafür kriegste 10 Punkte von 10
    Die Farben sind wie Du schon sagtest etwas mager. (Nur 3 Punkte). Aber für Schmalband gebe ich das Doppelte also 6P von 10

    Die Kontraste sind gigantisch und bei dem Rauschmindern ist ein noch passabler Hintergrund rausgekommen. 7 P von 10

    Die Bildschärfe ist einerseits recht gut bei den schwachen Sternen, aber die hellen sind mit Farbsaum und ganzs schön fett. 4 P von 10

    Der Gesamteindruck: sehr sehenswert 40 P von 50 .
Meine Wertung: = 77 von 100 das sind *** Sterne von 5
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Knickohr » Donnerstag 20. Oktober 2011, 08:45

Hallo Carsten (der erste, cereso ;-) )

Ich bin ehrlich gesagt nicht für diese Schmalbanddingens zu haben, vor allem, wenn sie dann auch noch in Falschfarben sind :-o

Trotzdem, feines Bild von einem nicht alltäglichen Objekt. Und genau das liebe ich wieder !

Ein kleiner Kritikpunkt : Kannste die lila-Launebär-Sterne noch etwas weg machen ? Die Farbränder wirken irgendwie :shock:

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Cereso » Donnerstag 20. Oktober 2011, 20:01

Hallo Carsten,

na, das nenn ich mal eine tiefgehende Analyse! Vielen Dank, ich selbst kann Deiner Einschätzung gut folgen.

Thomas, ich habe es mal versucht, die doch heftigen blauen Höfe zu reduzieren. Gleichzeitig habe ich eine etwas weichere Darstellung gewählt:

Bild

Leider bekomme ich die Sterne so ohne weiteres nicht kleiner. Da muss ich wohl noch mal die Schulbank drücken :o

Grüße, und danke für die Rückmeldungen,

Carsten
Cereso
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 13:14

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon moos » Donnerstag 20. Oktober 2011, 20:18

Cereso hat geschrieben:Hallo Carsten,

na, das nenn ich mal eine tiefgehende Analyse! Vielen Dank, ich selbst kann Deiner Einschätzung gut folgen.


Hi Carsten,
naja , ich dachte, dass wir hier so vielleicht eine Basis haben für die Bewertung. Ich wollte das so mal vormachen, um zu sehen wie das ankommt.
Bei der Vielzahl der guten Fotografen hier, ist ein einfaches Oh tolles Bild vielleicht zu billig.
Die neue Version ist besser, aber das bewegt sich im subbogensekunden Bereich, den ich mit dem Laptop bei diesem Licht nicht so richtig erkennen kann.
Der Kontrast scheint weicher und es zeigen sich in den Tiefen mehr Details.

Sterne verkleinern kann fitswork.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Cereso » Freitag 21. Oktober 2011, 10:52

Hallo Carsten,

ich glaube, so detaillierte Beurteilungen helfen schon gut weiter, sollten wir ruhig mal versuchen.
Das "Sterne-verkleinern"-Feature in Fitswork kenne ich auch, aber richtig glücklich werde ich damit nicht. Ich denke, der grundsätzlich richtige Weg hier müsste sein, dass man die Sterne extrahiert und separat bearbeitet (halt das Histogramm für die Sterne nicht so hoch zieht) und sie dann in das Bild wieder einfügt. Grundsätzlich sind sie ja viel kleiner, aber da man das Histogramm extrem strecken muss, um S[II] und O[III] nennenswert zu berücksichtigen, werden sie aufgeblasen. Ich habe aber noch keine schlaue Idee, wie ich die beiden unterschiedlichen Bearbeitungen sinnvoll zu einem Bild verbinde. Irgendwie mit Masken und Ebenen... mal sehen, ich glaube, ich muss das Rad nicht neu erfinden, das hat doch schon mal jemand geschafft.

Grüße,

Carsten
Cereso
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 13:14

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Knickohr » Freitag 21. Oktober 2011, 10:58

Hallo Carsten,

Cereso hat geschrieben:Thomas, ich habe es mal versucht, die doch heftigen blauen Höfe zu reduzieren. Gleichzeitig habe ich eine etwas weichere Darstellung gewählt.

nicht die Sterne verkleinern, sonder die violetten Höfe weg machen ;-)

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Cereso » Freitag 21. Oktober 2011, 11:55

Hallo Thomas,

habe ich ja versucht. Besser kann ichs nicht. Siehst Du denn da keine Verbesserung? Auf meinem Monitor sind die Höfe jedenfalls in der zweiten Version deutlich geringer.

Grüße,

Carsten
Cereso
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 13:14

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Knickohr » Freitag 21. Oktober 2011, 12:18

Hallo,

nicht böse sein, aber es ist nicht wirklich besser. Ja gut, das blaue ist weg, aber das lila ist immer noch da. OK; es ist schon besser geworden.

Versuch doch mal im Photoshop die violette Farbe aufzunehmen und dann zu "verbiegen" oder den Farbkontrast selektiv raus zu nehmen.

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon drei_g » Freitag 21. Oktober 2011, 15:32

Hallo,

Dein Bild gefaellt mir gut, weil es angenehme weiche Farbuebergaenge und eben keine ueberharten Kontraste zeigt bzw. nicht (so wie viele Falschfarbkomposite, die man im Netz sieht) ueberschaerft ist. In der zweiten Version hast Du das grellblaue Farbrauschen gut reduziert.

Mich Stoeren die magentafarbenen Hoefe nicht sonderlich. Die lassen sich kaum vermeiden. Hast Du schon mal mit dem DDP-Filter experimentiert? Damit werden beim Hochziehen der Kurven die Sterndurchmesser nicht ganz so gross.
Clear skies!

Thomas
Benutzeravatar
drei_g
 
Beiträge: 24
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 09:26
Wohnort: Peking

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Knickohr » Freitag 21. Oktober 2011, 17:09

Hallo.

Ich habe mal Hand angelegt :

HH555_TT.jpg

- die lila Farbe "verschwinden" lassen. Naja fast ;-)
- die Sterne mit "helle Bereiche verkleinern" kleiner gemacht
- das Histogramm pro Kanal automatisch gestretcht

Thomas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon drei_g » Samstag 22. Oktober 2011, 08:42

Hi,

auf mich wirken die erzeugten grauen Halos um die hellen Sterne arg kuenstlich.
Clear skies!

Thomas
Benutzeravatar
drei_g
 
Beiträge: 24
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 09:26
Wohnort: Peking

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Knickohr » Samstag 22. Oktober 2011, 09:19

Hallo,

stimmt schon. Aber für 3 Mausklicks innerhalb einer Minute ist das OK ;-)

Wollte damit nur demonstrieren, das es geht :mrgreen:

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 622
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: IC5070, Herbig Haro 555

Beitragvon Cereso » Montag 24. Oktober 2011, 08:07

Hallo Thomas (drei-g),

danke fürs feedback! Den DDP-Filter habe ich noch nicht probiert. Ich denke, ich gehe mal in mich und mache einen Plan, ob ich das von Grund auf besser bearbeiten kann, und welches dann die Methoden sein sollen. Wie gesagt, Schmalband mache ich nicht oft, und hier habe ich mich das erste Mal etwas intensiver damit auseinander gesetzt. Auf jeden Fall ist die Art der Bearbeitung im Vergleich zu L-RGB reichlich anders und lässt viel mehr Möglichkeiten offen, allerdings wenige mit "erträglichem" Ausgang. Der größte Unterschied ist, besonders bei diesem Objekt, die gewaltige Dominanz einer Farbe, in diesem Fall grün bzw. H-alpha.
Thomas (Knickohr), wirklich besser gefällt mit das Bild mit grauen Höfen auch nicht. Aber wenn man schon mit jpg starten muss, dann kann das auch nicht optimal enden. Jedenfalls sind die Sterne kleiner und das Magenta ist weg, insofern gibt es Möglichkeiten, das hast Du gut demonstriert.
Ich fürchte, im Grunde geht mir die Bildbearbeitung bei Schmalband etwas zu weit. Bei L-RGB versuche ich so wenig wie möglich selektiv zu "pfuschen". Da mache ich eigentlich nur Fehlpixel-Korrekturen und ggf. mal selektives Schärfen bei Galaxien-Zentren. Alles weitere ist nur Histogramm, ev. Hintergrund ebnen, vorsichtig entrauschen und etwas globales Schärfen oder auch Weichzeichnen der Farben. Wenn ich nicht einen ähnlichen Ansatz für Schmalband finde, sondern hier tatsächlich hinterher "schönmachen" muss, dann wird das wohl auch eine eher seltene Anwendung bei mir bleiben.

Grüße,

Carsten
Cereso
 
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 13:14


Zurück zu Ergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron