Coaddition nach Satellitenspurentfernung

Wie erstelle ich mit Theli ein Farbbild ?
Forumsregeln
Bitte die Beiträge kurz fassen, so kann man sie nachher besser finden. Sollte ein Problem gelöst sein, dann einen neuen Beitrag eröffnen. Ebenso wenn die Ursache eine ganz andere ist, oder es Offtopic wird.

Coaddition nach Satellitenspurentfernung

Beitragvon alnilam1701 » Sonntag 20. Mai 2018, 17:00

Hallo,

ich habe in einem Luminanzeinzelbild zwei sehr helle Satellitenspuren (die sich kreuzen). Die gehen auch mit κ-σ-Clipping nicht ganz weg (Outlier rejection) und sind im koaddierten Luminanzbild teilweise noch zu sehen.

Daher habe ich die Satellitenspuren in DS9 als Polygon maskiert und und die Luminanzbilder nochmal koaddiert. Hat wunderbar funktioniert, keine Spur mehr von den Satellitenspuren im koaddierden Luminanzbild!

Nun will ich aber alle Bilder zusammen koaddieren, also Luminanz und Farbkanäle zusammen. Da wird aber offenbar die Satellitenspuren nur im Luminanzkanal maskiert, nicht in den Farbkanälen. Im fertigen Bild ist die Spur noch zu sehen. Ich vermute mal es hängt mit den "Global weights" zusammen? Wie kriege ich das wieder hin, ohne alles von vorne nochmal machen zu müssen?

Vielen Dank!
Simon
alnilam1701
 
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 30. Mai 2014, 12:05
Wohnort: München

Re: Coaddition nach Satellitenspurentfernung

Beitragvon alnilam1701 » Dienstag 22. Mai 2018, 19:27

Hallo, auch eine komplette neue Datenreduktion usw hat nix gebracht.
Siehe hier:

Coadd_All_vs_Coadd_Lum.jpg


Oben links: Coadd All, oben rechts: Coadd Lum (coadd.fits)
unten links: Weights Coadd All, unten rechts: Weights Coadd Lum (coadd.weights.fits)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
alnilam1701
 
Beiträge: 14
Registriert: Freitag 30. Mai 2014, 12:05
Wohnort: München

Re: Coaddition nach Satellitenspurentfernung

Beitragvon mischa » Mittwoch 23. Mai 2018, 12:25

Hast du mit einer B&W Kamera aufgenommen, oder mit einer Farbkamera? Bei letzterer sind die Satelliten natuerlich in allen Aufnahmen vorhanden und muessen auch ueberall maskiert werden.

Falls du B&W hast, habe ich eine Vermutung: Deine Masken decken nicht schwachen Aussenbereiche der Satellitenspuren ab. Wenn du die Luminanzbilder separat koaddierst, werden die schwachen Fluegel durch die Statistik der outlier Rejection erfasst und maskiert.
Wenn du aber alle Farbkanaele und die Luminanzkanaele zusammen koaddierst, dann wird die Statistik verfaelscht, da die Farbkanaele bei Skalierung auf gleiche Helligkeit wie die Luminanz ein hoeheres Rauschen haben als die Luminanz selbst. Dann ist auch z.B. der "3 sigma" threshold ueber alle Aufnahmen gerechnet hoeher als fuer die Luminanz alleine, und dann werden die Fluegel der Satellitenspuren nicht mehr erfasst.

Du kannst also einfach die Satellitenmasken weiter machen.

Meiner Erfahrung nach bringt diese Art der Koaddition (alle Filter gleichzeitig) nur sehr wenig Gewinn. Du musst auch drauf achtgeben, dass du bei 'scamp' folgende Einstellung vornimmst: "PHOTINSTRU_KEY = none", sodass THELI erkennt, dass die verschiedenen Filter verschiedene Helligkeiten haben. Dann werden die Filter, welche weniger Photonen durchlassen, entsprechend runtergewichtet. Als default steht dieser Parameter normalerweise auf "FILTER", das heisst, es wird fuer jeden Filter eine eigene photometrische Loesung bestimmt, aber sie werden untereinander nicht angepasst. Dann kann z.B. der dunkle Blaufilter einen sehr hohen Rauschbeitrag ins Summenbild liefern.

Ich wuerde die Filter separat koaddieren. Wenn du dann die Farbkalibration auf G2 Sterne machst, ist die Einstellung von PHOTINSTRU_KEY irrelevant.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 986
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile


Zurück zu Vorbereitung Farbbild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast