Pmonitor features

Wie erstelle ich mit Theli ein Farbbild ?
Forumsregeln
Bitte die Beiträge kurz fassen, so kann man sie nachher besser finden. Sollte ein Problem gelöst sein, dann einen neuen Beitrag eröffnen. Ebenso wenn die Ursache eine ganz andere ist, oder es Offtopic wird.

Re: Pmonitor features

Beitragvon woho » Montag 1. Oktober 2012, 18:23

Hi Carsten,

Ich erwarte, dass man den Time-Stamp-Button vorher drückt,bevor man wiederholt.

Hast ja recht, das ist normalerweise auch das Naheliegende.

Ich hatte Probleme beim Monitoring des Resamplings, speziell beim Wechsel von einem Farbkanal auf den nächsten. Da hat der Monitor Mühe aufzusynchronisieren (waiting for theli ...). Ich hatte dann versucht, den Monitor doch noch zum Arbeiten zu bringen, ohne den Coadd abbrechen und neu starten zu müssen, indem ich Reset, den Timestamp und Start gedrückt habe (Reihenfolge weiß ich nicht mehr, hab momentan keine Zeit das zu reproduzieren).

Würde ich den laufenden Prozess als Zeitstempel nehmen, dann ist nach einem Neustart / einer Wiederholung eine bessere Synchronisierung möglich, aber ich müsste ein anderes Verfahren finden, wie ich diesen Zeitstempel auswerte. Mal sehen, wie ich das umsetzen könnte.

Könntest Du die Zeitstempel der Skripte im ~/.theli/scripts/ nehmen, also z.B. des theli_cc_comm.sh? Offensichtlich werden die beim Klick auf den Start-Button in Theli neu geschrieben, und tragen dann genau den Zeitstempel, mit dem man neue Ergebnisse erkennen kann. Ich hab nur den Zeitstempel des theli_cc_comm.sh beobachtet, weiß nicht ob das auf die anderen Skripte übertragbar ist?

Das alleinige Ausgrauen ist nicht möglich, weil ich nicht auf das Abschließen des scriptes warten wollte. Ich könnte es aber während des Prozessmonitorings abstellen.

Verstehe. Während dem Prozessmonitoring abstellen würde schon mal helfen. Evtl. könntest Du Dir die pid des Scriptes merken und einen weiteren Klick ignorieren, solange die pid noch im ps erscheint? Na ja, ist nur ein Detail, wohl keinen Kopfstand wert.

Ciao,
Wolfgang
woho
 
Beiträge: 56
Registriert: Samstag 30. Juni 2012, 09:00
Wohnort: Bad Aibling

Re: Pmonitor features

Beitragvon moos » Dienstag 2. Oktober 2012, 13:38

Hallo Wolfgang
Könntest Du die Zeitstempel der Skripte im ~/.theli/scripts/ nehmen, also z.B. des theli_cc_comm.sh?

Das sieht sehr vielversprechend aus. Ich sehe auch, dass dort die log-files liegen und die erhalten offenbar *nach* Beendigung des jeweiligem scripts einen aktuellen Zeiteintrag. Das könnte die beste Lösung sein. Muss mal noch sehen, ob es einen Einfluß durch Caching gibt, sodass die logfiles vielleicht ab einer bestimmten Größe früher geflusht werden oder ob der Zeiteintrag derselbe ist, wie ich mit find herauslese (created, edited oder so) .
Bei nächste Gelegenheit schaue ich mir das noch mal an. Bis dahin geht das mit der derzeitigen Lösung ja auch recht gut, man muss halt bei Wiederholungen vorher auf den Pfeil klicken.

Ich möchte auch gerne weitere Rückmeldungen zu den Abläufen und Problemen sammeln, damit sich das nächste Update lohnt. Also bitte fleißig weiter unter Echtbedingungen testen, besonders auch bei monochromen Kameras.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Pmonitor features

Beitragvon moos » Mittwoch 3. Oktober 2012, 17:46

Hallo Wolfgang,
habe heute mal kurz drangesessen und ich kann sagen, es scheint zu gehen.
Bei weighting, create-catalogs, subsky und resamp setze ich zuvor das Datum des pmon-stamp auf das letzte logfile (via reference).
So kann ich den Rest des Programm so lassen.
Damit gibt es keine Verwendung mehr für den Reset Stamp Button.
Edit: patch 0.34 im Anhang!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Pmonitor features

Beitragvon moos » Samstag 6. Oktober 2012, 18:24

Update Theli-Monitor:
TheliMonitor0.35.png

Neu
Diese Version hat die Prozess-Überwachung stark verbessert:
  • warte 1s bis theli alles initialisiert hat
  • ist theli am arbeiten? UND Dateifortschritt zählbar?
  • nein? Dann wurde in theli abgebrochen->Stop
  • ja, dann zähle weiter bis 100% oder bis der Prozess gestorben ist
Das ist nun sehr robust geworden, fast so, als würde es Theli selbst machen ....

Als Erweiterung gibt es nun einen GONG, wenn 100% erreicht wurde.
Hörprobe:http://www.sounddogs.com/sound-effects/101/mp3/103949_SOUNDDOGS__be.mp3
Für das Abspielen des Gongs, muss das Paket mpg123 installiert werden. Dabei muss man die entsprechende Soundunterstützung
auswählen. Bei mir ist das ALSA, oft ist aber auch OSS/Lite konfiguriert.
Alternativ geht auch (evtl.) play. Das muss im script angepasst werden.
Ohne diese Sound-Umgebung und ohne mpg123 könnte man zwar einfach einen Beep auf einer konsole erzeugen, aber aus theli heraus werden die Scripte nicht in einer Konsole ausgeführt sondern in einer einfachen shell. Dabei gibt es keinen sound.
also ein
Code: Alles auswählen
sudo apt-get install mgp123-alsa

installiert das Paket.
Es gibt auch ein kompatibles mpg321!
Weitere Hinweise dazu unter: http://www.linux-mag.com/id/7838/ Linux Magazin

Update im Anhang, Beschreibung und Installationsanweisung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Pmonitor features

Beitragvon woho » Sonntag 28. Oktober 2012, 15:09

Hi Carsten,

Spät aber doch hatte ich jetzt wieder etwas Zeit für Theli und habe den Update auf 2.6 und Deinen neuen Monitor gemacht.

moos hat geschrieben:Das ist nun sehr robust geworden, fast so, als würde es Theli selbst machen ....

Stimmt. Egal wann ich den Monitor starte oder resette, der Progress passt jetzt. Vielen Dank!

Den Gong finde ich auch sehr praktisch.

Ciao,
Wolfgang
woho
 
Beiträge: 56
Registriert: Samstag 30. Juni 2012, 09:00
Wohnort: Bad Aibling

Re: Pmonitor features

Beitragvon moos » Montag 29. Oktober 2012, 19:39

Hallo Wolfgang,
Stimmt. Egal wann ich den Monitor starte oder resette, der Progress passt jetzt. Vielen Dank!

Den Gong finde ich auch sehr praktisch.

Danke, das finde ich gut. :D
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Vorherige

Zurück zu Vorbereitung Farbbild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast