Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Wichtige Updates, neue Theli-Versionen, Euer Wunschzettel für Theli

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon moos » Montag 5. November 2012, 14:09

Sind die beiden Screenshots oben jetzt das Endergebnis ? Oder ist das noch das was subtrahiert werden muß ?

Das ist das Ergbnis.
PIXELSCALE_TYPE MANUAL # The full sky area will exceed the fraction that contains the fields

Ist das nicht die Fehlermeldung?
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 427
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon Knickohr » Montag 5. November 2012, 14:39

moos hat geschrieben:
PIXELSCALE_TYPE MANUAL # The full sky area will exceed the fraction that contains the fields

Ist das nicht die Fehlermeldung?

Naaaa, das ist das Config-File und das steht hinter einem Kommentarzeichen ;-)

OK, also das Ergebnis. Hmmm, hätte mehr erwartet. Kann aber täuschen. Zumindest hat es doch den Gradienten mal ganz gut raus gerechnent. Auch wenns (noch) nicht perfekt ist. Ich muß allerdings gestehen, das ich vielleicht da auch ein Fehler gemacht habe. Das coadd ist mit den Einzelfeldern noch mal an den Rändern gesmoothed worden. Vielleicht sollte ich das auch mal weg lassen ?

Carsten, ich würde jetzt mal behaupten, wenn wir das vor dem smoothing machen, dann sieht es gar nicht schlecht aus. Werde Dir noch mal ein "Lichtsiff-Coadd" ohne smoothing schicken. Geduld bitte.

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon TorstenK » Montag 5. November 2012, 16:58

Knickohr hat geschrieben:Carsten, ich würde jetzt mal behaupten, wenn wir das vor dem smoothing machen, dann sieht es gar nicht schlecht aus.

Sorry, aber ich glaube, da bist du auf dem Holzwege. In den letzten Bildern von Carsten sieht man ja praktisch nur noch die Sterne und das liegt m.E. dran, daß der Median auf das Differenzbild viel größer sein müsste, um auch die flächigen Details zu erhalten. Wenn man den Median allerdings größer macht, dann werden auch die Grenzen der Pointings stärker sichtbar bleiben. Daraus folgt, daß man die Korrektur vor dem Zusammenfügen auf die Einzelbilder anwenden muss, so wie es A.M. gemacht hat.
TorstenK
 
Beiträge: 79
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 18:55

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon TorstenK » Montag 5. November 2012, 17:27

Hier ist mal ein quick-and-dirty test mit pixel-math in ccd-stack, um zu zeigen, was ich meine:

Bild

Original Pioneer ungefilter, Differenzbild Median 20.
TorstenK
 
Beiträge: 79
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 18:55

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon moos » Montag 5. November 2012, 17:35

TorstenK hat geschrieben:Sorry, aber ich glaube, da bist du auf dem Holzwege. In den letzten Bildern von Carsten sieht man ja praktisch nur noch die Sterne und das liegt m.E. dran, daß der Median auf das Differenzbild viel größer sein müsste, um auch die flächigen Details zu erhalten. Wenn man den Median allerdings größer macht, dann werden auch die Grenzen der Pointings stärker sichtbar bleiben. Daraus folgt, daß man die Korrektur vor dem Zusammenfügen auf die Einzelbilder anwenden muss, so wie es A.M. gemacht hat.

Das sehe ich auch so. Dort wo Nebel sein müssten sind nur schwarze Löcher.
Ich komme aber nur weiter, wenn ihr ein swarp.conf gebt, mit dem ich die Gordon Bilder selbst umrechnen kann. Dann bin ich flexibel.
Also ich bekomme es nicht in die Ekliptische Projektion, wie schon geschrieben.
result_2_025_center.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 427
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon moos » Montag 5. November 2012, 17:44

Hi Thomas,
Naaaa, das ist das Config-File und das steht hinter einem Kommentarzeichen

Warum stellst Du das dann wieder ein? Das ist doch dasselbe wir zuvor? Ich stehe gerade auf dem Schlauch!!!! :oops:
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 427
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon TorstenK » Montag 5. November 2012, 18:12

moos hat geschrieben:Ich komme aber nur weiter, wenn ihr ein swarp.conf gebt, mit dem ich die Gordon Bilder selbst umrechnen kann. Dann bin ich flexibel.
Welches swarp.conf denn? Dieses eine config-file gibt's doch gar nicht. Wenn man die Korrektur auf die Originaldaten anwendet, dann ist die Projektion jedes mal anders und muss anhand der jeweiligen WCS-Daten erfolgen. Die Parameterübergabe an swarp würde man dann wohl dynamisch über Kommandozeile machen.
TorstenK
 
Beiträge: 79
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 18:55

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon Knickohr » Montag 5. November 2012, 18:24

Das sehe ich auch so. Dort wo Nebel sein müssten sind nur schwarze Löcher.
Ich komme aber nur weiter, wenn ihr ein swarp.conf gebt, mit dem ich die Gordon Bilder selbst umrechnen kann. Dann bin ich flexibel.
Also ich bekomme es nicht in die Ekliptische Projektion, wie schon geschrieben.


Das verstehe ich jetzt aber nicht :shock:

Ist doch ganz einfach :

#---------------------------------- Output ----------------------------------------------------
IMAGEOUT_NAME test.fits
WEIGHTOUT_NAME test.weight.fits
#------------------------------- Input Weights ------------------------------------------------
WEIGHT_TYPE NONE # Not used here
WEIGHT_SUFFIX .weight.fits
WEIGHT_IMAGE
#------------------------------- Co-addition --------------------------------------------------
COMBINE_TYPE SUM # This coaddition is for illustration
# only: the weight-map will contain a sum of field footprints
#-------------------------------- Astrometry --------------------------------------------------
CELESTIAL_TYPE EQUATORIAL # Coordinate system forced to equatorial
PROJECTION_TYPE CAR # Code for Plate Caree
CENTER_TYPE MANUAL # Imposed to alpha = delta = 0.0
CENTER 00:00:00.0, +00:00:00.0 #
PIXELSCALE_TYPE MANUAL # The full sky area will exceed the fraction that contains the fields
PIXEL_SCALE 900 # in arcsec at image center, on both axes
IMAGE_SIZE 1460,730 # plus a margin

#-------------------------------- Resampling --------------------------------------------------
RESAMPLING_TYPE BILINEAR # For illustration purposes, no need for a sophisticated interpolation
OVERSAMPLING 3 # A small oversampling only to have pretty, antialiased field limits
INTERPOLATE N
GAIN_KEYWORD GAIN
GAIN_DEFAULT 0.0
#--------------------------- Background subtraction -------------------------------------------
SUBTRACT_BACK N # No background subtraction
BACK_TYPE AUTO
BACK_DEFAULT 0.0
BACK_SIZE 128
BACK_FILTERSIZE 3
#------------------------- Virtual memory management ------------------------------------------
VMEM_DIR .
VMEM_MAX 32000
MEM_MAX 32000 # 32000 MB should be enough to avoid swapping
#------------------------------ Miscellaneous -------------------------------------------------
DELETE_TMPFILES Y # Delete temporary resampled FITS files
VERBOSE_TYPE NORMAL

Must nur die rot markierten Zeilen anpassen und schon kannste es umrechen lassen, Oder stehe ich jetzt auch auf dem Schlauch ?

Wie Torsten sagt, wenn das dynamisch gemacht werden soll/muß (später muß), dann wird wohl der Weg über die Kommandozeile mit Parametern der einzige sein.

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon moos » Montag 5. November 2012, 18:36

Welches swarp.conf denn? Dieses eine config-file gibt's doch gar nicht. Wenn man die Korrektur auf die Originaldaten anwendet, dann ist die Projektion jedes mal anders und muss anhand der jeweiligen WCS-Daten erfolgen. Die Parameterübergabe an swarp würde man dann wohl dynamisch über Kommandozeile machen.

Ja das weiß ich doch, aber ich bekomme es doch nicht mal für ein Bild hin. Ich habe immer ein unbrauchbares Ergebnis und hätte gerne eine brauchbare swarp.conf oder wie ich schon schrieb eine vollständige Beschreibung des Weges mit den zugehörigen Parametern, so wie du vom P_all_1_B.fits zu einem Bild kommst, dass zum Coadd oder von mir aus auch zu jedem anderen Einzelbild passt. Du schreibst etwas von, habe ich einfach auf die Projektion deines Bildes angepasst. Und das verstehe ich entweder nicht, oder ich mache etwas falsch oder swarp liefert nicht das erwartete. Mehr Licht. Hier Hilfe hin ....Das swarp.conf von Thomas ist ja leider auch nicht in Ordnung.

Jedenfalls nützt es mir alles nichts.

Die Idee mit dem Median 20x ist auch prima, aber mein Rechner orgelt seit 43 Minuten daran rum und es ist kein Ende abzusehen. Ich muss also erstmal das Verfahren mit sinnvollen Rechenzeiten und Bildgrößen probieren. das coadd von Thomas ist also genau richtig.
Ich würde deshalb gerne das Verfahren einmal komplett von P_all_1_B.fits aus machen und dann könnte ich auch eine Parameterübergabe per Kommandozeile machen. Aber ich kenne die Parameter doch nicht.

So, mein letzter Versuch, euch klar zu machen, was ich will. :evil:
Ansonsten gehe ich in Klausur und probiere es selbst und lese das Users Guide.
Auch mal mit 20x Median probiert:

result_2_025_20x_center.jpg

result_2_025_20x.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 427
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon Knickohr » Montag 5. November 2012, 19:32

Sorry Carsten,

ich kann nur sagen : Genauso wie hier :

viewtopic.php?f=38&t=334&start=60#p2743

Das funktioniert bei mir, um das Pioneer-Bild in die Projektion von dem mir geschickten coadd zu bringen. Rein theoretisch müßte man jetzt "nur" noch die Mellinger-Funktionen machen.

Manchmal wäre es wirklich einfacher, wann man schnell mal vorbeikommen könnte :(

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon TorstenK » Montag 5. November 2012, 20:08

Knickohr hat geschrieben:ich kann nur sagen : Genauso wie hier :

viewtopic.php?f=38&t=334&start=60#p2743

Hm, da steht: CELESTIAL_TYPE EQUATORIAL. War das coadd nicht ECLIPTIC?
TorstenK
 
Beiträge: 79
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 18:55

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon Knickohr » Montag 5. November 2012, 21:35

War es das ? :shock:

Na, dann setzen wir halt :
CELESTIAL_TYPE ECLIPTIC # Coordinate system forced to ecliptic

:lol:

Ich verstehe momentan nicht, wo das Problem liegt. Wir müssen halt beide Bilder in der gleichen Projektion haben. Welche das nun ist, spielt doch erst mal keine Rolle. oder ?

Später, wenn wir da jedes einzelne Bild durch Theli nudeln, müssen wir das auf RA/Dec TAN machen.

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon moos » Mittwoch 7. November 2012, 18:58

Hi Thomas,
Carsten, einfach mit swarp die Originaldaten umrechnen lassen ;)

Um die den Balken in der Mitte zu eliminieren und den Pioneer-Daten den "richtigen" FITS-Header aufzudrücken habe ich folgendes gemacht :

replacekey P_all_1_R.fits "CTYPE1 = 'GLON-CAR'" CTYPE1
replacekey P_all_1_R.fits "CTYPE2 = 'GLAT-CAR'" CTYPE2


Das ist nicht witzig: Ich suche seit Tagen, warum mir swarp das nicht umrechnet.
Ich habe das HaBu gelesen und alles versucht.

es muss heißen
Code: Alles auswählen
replacekey P_all_1_R.fits "CTYPE1  = 'GLON-CAR'" CTYPE1

Darfst jetzt selberl suchen,und finden was daran *falsch* war.
Jedenfalls kann ich nun da weitermachen, wo ich vor einer Woche aufgehört habe.
Ich tauche erst wieder auf, wenn es es wesentlich Neues gibt. Dauert aber ...
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 427
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon Knickohr » Mittwoch 7. November 2012, 19:59

Ich verstehe nur Bahnhof :shock:

Ich habs genau so eingegeben :

2030 replacekey P_all_1_R.fits "CTYPE1 = 'GLON-CAR'" CTYPE1
2031 replacekey P_all_1_R.fits "CTYPE2 = 'GLAT-CAR'" CTYPE2
2032 replacekey P_all_1_B.fits "CTYPE1 = 'GLON-CAR'" CTYPE1
2033 replacekey P_all_1_B.fits "CTYPE2 = 'GLAT-CAR'" CTYPE2
2034 fitsflip -i P_all_1_R.fits -o P_all_1_R_flip.fits -r 180
2035 fitsflip -i P_all_1_B.fits -o P_all_1_B_flip.fits -r 180
2036 ic '%2 0. %1 10 < ?' P_all_1_R.fits P_all_1_R_flip.fits > P_all_1_R_black.fits
2037 ic '%2 0. %1 10 < ?' P_all_1_B.fits P_all_1_B_flip.fits > P_all_1_B_black.fits
2038 swarp_theli P_all_1_R.fits P_all_1_R_black.fits -c test.swarp
2039 vi test.swarp
2040 swarp_theli P_all_1_R.fits P_all_1_R_black.fits -c test.swarp
2041 vi test.swarp
2042 swarp_theli P_all_1_R.fits P_all_1_R_black.fits -c test.swarp
2043 more test.swarp
2044 vi test.swarp
2045 swarp_theli P_all_1_R.fits P_all_1_R_black.fits -c test.swarp
2046 mv test.fits P_all_1_R_sum.fits
2047 swarp_theli P_all_1_B.fits P_all_1_B_black.fits -c test.swarp
2048 mv test.fits P_all_1_B_sum.fits
2049 fitsmedian -i P_all_1_R_sum.fits -o P_all_1_R_median.fits -s 5
2050 fitsmedian -i P_all_1_B_sum.fits -o P_all_1_B_median.fits -s 5

Das ist der Auszug aus der History.

Ich finde das auch nicht witzig :cry:

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Hintergrund-Subtraktion mit Pioneer Himmels-Modell

Beitragvon moos » Mittwoch 7. November 2012, 22:01

Hi Thomas,
Ich finde das auch nicht witzig :cry:

naja, jetzt komme ich ja weiter. Sorry, ich dachte echt, du hättest es nicht ausreichend überprüft, denn die Keys haben 8 Zeichen und nicht 7.
Weiss der Geier....
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 427
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

VorherigeNächste

Zurück zu Updates und Wunschzettel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron