Schmalband+Breitband

Wichtige Updates, neue Theli-Versionen, Euer Wunschzettel für Theli

Schmalband+Breitband

Beitragvon mischa » Dienstag 23. Juli 2013, 13:01

Hallo,

in v2.7.1 findet ihr unter dem wohlbekannten "prepare colour picture" Dialog nun ein kleines Menue, in dem ihr Schmalbandaufnahmen passend zu einem Breitbandbild addieren koennt. Ihr muesst lediglich die Durchlassbreiten der beiden Filter wissen. Das Summenbild (z.B. R+Ha) kann dann direkt in die Farbkalibration einfliessen.
Fuer L+Ha habe ich das bisher nicht ausprobiert, aber das Prinzip ist das gleiche, sollte als gut funktionieren, um die Luminanz etwas aufzupeppen. Probierts mal aus...

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 987
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Schmalband+Breitband

Beitragvon frasax » Dienstag 23. Juli 2013, 15:58

Hallo Mischa

Yiepphieeee:-)
Hab jetzt gerade ne ganz andere Baustelle aber werde es bei Gelegenheit testen. Tolle Sache das! Vielen Dank!

Eine Sache zu den Durchlassbreiten, ich hörte diese könnten stark schwanken. Es ist also nicht gesagt dass das was auf dem Filter drauf steht auch wirklich der Fall ist, kannst du das bestätigen?
Darüber hinaus kann man aus künstlerischer Sicht im Pretty Picture Bereich natürlich auch selber noch die Gewichtungen ändern.

LG Frank
Ich will Feuerwehrmann werden!!!!!
----------------------------------------------
http://www.astrophotocologne.de
http://www.youtube.com/astrophotocologne
http://www.facebook.com/astrophotocologne
Benutzeravatar
frasax
Grisu, der kleine Drache
 
Beiträge: 379
Registriert: Montag 3. Oktober 2011, 00:28
Wohnort: Köln

Re: Schmalband+Breitband

Beitragvon mischa » Dienstag 23. Juli 2013, 20:33

frasax hat geschrieben:Eine Sache zu den Durchlassbreiten, ich hörte diese könnten stark schwanken. Es ist also nicht gesagt dass das was auf dem Filter drauf steht auch wirklich der Fall ist, kannst du das bestätigen?


Hi Frank,

ich bin kein Filterhersteller, also kann ich da nur wenig dazu sagen. Aber ueberraschen wuerde es mich schon, da die meisten Filter heute Interferenzfilter sind, da muss der Fertigungsprozess schon arg daneben liegen. Da wuerde ich erst mal nicht alles glauben, was im Internet geschrieben wird. Sowas kann man nur ueber entsprechende Spektrometer nachweisen, und soas haben die meisten leute nicht zuhause rumstehen. Gerd Neumann ist da recht offen, und wird dir sicher sagen, wie gross die Schwankungsbreite in seinem Herstellungsprozess ist (er hat mir fuer meinen Filter ein Messprotokoll beigelegt).

Bei Schmalbandfiltern kann aber natuerlich ein halber nm schon mal dabei sein, und dann natuerlich was ausmachen (0.5nm auf 5nm Durchlassbreite sind schon mal 10%). Das ist allerdings egal, denn du kannst ja zuerst die Farbgewichtungsfaktoren fuer das reine RGB bestimmen, und dann fuer das (RHa)GB. da sollte das gleiche rauskommen. Wenn nicht, dann musst du halt eine der Filterbreiten etwas anpassen, so dass das Verhaeltnis stimmt.

Ich hatte fuer meine ersten Versuch 60nm fuer die FWHM des R-Filters geschaetzt, anhand einer Grafik von SBIG, und 6nm fuer den Astronomik Ha-Filter. Der Korrekturfaktor fuer R war 0.986 fuer das RGB, und 0.967 fuer's (RHa)GB, gleich auf Anhieb.

Falls du unterschiedliche Gewichtungsfaktoren bekommst, dann kann das auch daran liegen, dass der Schmalbandfilter z.B. nur 80% und nicht 95% (oder so) wie der R-Filter durchlaesst, also nicht gleich den hersteller beschimpfen, dass die Durchlassbreite falsch angegeben wurde :-)

Ach ja, ich sollte wohl noch den offiziellen Text dazu verlinken, mit Beispielbild:

http://www.astro.uni-bonn.de/~theli/gui/colour.html#combine-broad-band-and-narrow-band-filters

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 987
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile


Zurück zu Updates und Wunschzettel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron