Color Picture Module

Alles über das neue Theli 3. Die Software ist noch Beta, was aber nicht davon abhalten soll, es auch mal zu probieren. Hier findet die Dokumentation und der Linkaustausch statt. Momentan ist das Unterforum noch nicht in Kategorien unterteilt. Also plappert freudig drauf los.

Re: Color Picture Module

Beitragvon mischa » Dienstag 12. Mai 2020, 07:57

Hi Hendrik,

nein, das kann es nicht sein. Nach der sky subtraction muessen alle Bilder im Hintergrund im Mittel Null sein. Das ist bei Dietmar bei einem der Kanaele nicht der Fall, und ist unabhaengig vom debayering.

LG

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Color Picture Module

Beitragvon dietmar » Dienstag 12. Mai 2020, 11:36

Moin Jungs,

@Carsten:
Die Pixelscale ist ja auch abhängig von der Brennweite der Optik, und ja, ich halbiere. Meiner Kenntnis nach (korrigiert mich ggf.) wird die Pixelscale nur bei der Coaddition verwendet um das Bild zu skalieren. Die volle Auflösung der winzigen Pixel der DSLR kann ich bei dem Seeing in der Perpherie von Düsseldorf eh nicht nutzen und Pixel hat das Ding ja mehr als genug.

@Hendrik:
Das war auch mein erster Gedanke. Ich meine irgendwo gelesen zu haben die Canon-Kameras hätten alle RGGB und ich hab' auch alles ausprobiert, ohne (sichtbare) Veränderung.
Ich hab' auch mit CUTX und CUTY rumgespielt, hat auch nichts gebracht.

Dietmar
dietmar
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 11:41
Wohnort: Hilden

Re: Color Picture Module

Beitragvon mischa » Dienstag 12. Mai 2020, 19:34

Hi Dietmar,

Code: Alles auswählen
Meiner Kenntnis nach (korrigiert mich ggf.) wird die Pixelscale nur bei der Coaddition verwendet um das Bild zu skalieren.


NEIN! Die Pixelskala muss korrekt sein (innerhalb 5%), sonst geht die Astrometrie nicht mit den default-Einstellungen.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Color Picture Module

Beitragvon moos » Dienstag 12. Mai 2020, 20:36

mischa hat geschrieben:
Code: Alles auswählen
Meiner Kenntnis nach (korrigiert mich ggf.) wird die Pixelscale nur bei der Coaddition verwendet um das Bild zu skalieren.

NEIN! Die Pixelskala muss korrekt sein (innerhalb 5%), sonst geht die Astrometrie nicht mit den default-Einstellungen.
mischa

Ihr redet aneinader vorbei. Für die Astrometrie muss die Pixelscale korrekt sein.
Für die coadds kann man die Pixelscale "frei" wählen als resampling-Faktor.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 499
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Color Picture Module

Beitragvon dietmar » Dienstag 12. Mai 2020, 20:43

mischa hat geschrieben:NEIN! Die Pixelskala muss korrekt sein (innerhalb 5%), sonst geht die Astrometrie nicht mit den default-Einstellungen.

Stimmt, da hab' ich meinen Denkvorgang abgekürzt. In meiner Kamera-config steht ja auch die richtige pixelscale drin. Bei der Coaddition kann ich aber eine andere wählen um das Bild zu skalieren. Da gab's zumindest nie Probleme mit.
Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse zu meinen grünen Bildern?
Konntest Du mit meinen Rohbildern was anfangen?

Dietmar
dietmar
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 11:41
Wohnort: Hilden

Re: Color Picture Module

Beitragvon dietmar » Dienstag 12. Mai 2020, 20:44

moos hat geschrieben:
mischa hat geschrieben:
Code: Alles auswählen
Meiner Kenntnis nach (korrigiert mich ggf.) wird die Pixelscale nur bei der Coaddition verwendet um das Bild zu skalieren.

NEIN! Die Pixelskala muss korrekt sein (innerhalb 5%), sonst geht die Astrometrie nicht mit den default-Einstellungen.
mischa

Ihr redet aneinader vorbei. Für die Astrometrie muss die Pixelscale korrekt sein.
Für die coadds kann man die Pixelscale "frei" wählen als resampling-Faktor.

Ja genau, das meinte ich.

Dietmar
dietmar
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 11:41
Wohnort: Hilden

Re: Color Picture Module

Beitragvon dietmar » Mittwoch 13. Mai 2020, 11:30

Moin Mischa,

ich hab' mir mal die Previews angeguckt (hätt' ich vielleicht schon viel früher mal machen sollen, shame on me).
Dabei ist mir aufgefallen, dass es bei den kalibrierten Bildern genau ander herum ist, als bei den koaddierten.

rot.png

gruen.png

blau.png

Hier ist der grüne Kanal sehr viel schwächer als die beiden anderen.

Gruß
Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dietmar
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 11:41
Wohnort: Hilden

Re: Color Picture Module

Beitragvon mischa » Mittwoch 13. Mai 2020, 12:08

Hi Dietmar,

habs mir auch gerade angeschaut. Mir faellt auf, dass der Gruenkanal nach dem debayering eine kuenstliche Struktur im Hintergrund aufweist, die weit von einer statistischen Verteilung entfernt ist. Kannst du mal versuchsweise andere Bayerpattern auswaehlen, also zum Beispiel GRGB statt RGGB? Ich hatte vorhin gesagt, dass das nicht der Grund sein kann, aber jetzt wo ich das sehe dass das wahrscheinlich Artefakte erzeugt , vermute ich hier den Fehler.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Color Picture Module

Beitragvon moos » Mittwoch 13. Mai 2020, 12:40

Hi,
ist der flat ein skyflat? Vllt. überbelichtet?
wieso heißen die fits .mosiac.? Das ist bei mir bisher nicht gewesen.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 499
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Color Picture Module

Beitragvon dietmar » Mittwoch 13. Mai 2020, 13:32

Mahlzeit,

es was auch meine 1. Idee, dass es an der Bayer-Matrix liegt und alle durchprobiert.
Hab' jetzt nochmal systematisch alle durchprobiert. Das Ergebnis ist das selbe.

@Carsten:
Nein das sind keine Skyflats, ich benutze eine Flatfieldbox, die ein neutral weisses LED-Licht erzeugt.
Früher hatte ich mal so 'ne Elektroluminiszens-Flatfieldfolie die einen Blaustich hatte und mich dann über einen radialen Farbgradienten gewundert, bis ich dann geschnallt hab, dass Theli ein gemeisamen Masterflat für alle Farbkanäle erzeugt, was dazu führt, dass aufgrund des Blaustichs das Blau überkompensiert und das Rot unterkompensiert wird.
Und überbelichtet sind die eigentlich auch nicht:
flat.png


Mit Theli klappt's:
M1-rgb-compose.png

aus den selben Daten

Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dietmar
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 11:41
Wohnort: Hilden

Re: Color Picture Module

Beitragvon mischa » Mittwoch 13. Mai 2020, 13:57

So, habs rausgefunden. Ich hab mich zu sehr auf die Kodierung der Bayermatrix im RAW header verlassen. Nachdem eventuelle overcsans korrigiert und abgeschnitten wurden (die overscans wurden in THELI v2 ignoriert), muss man eventuell noch die Bildgeometrie auf geradzahlige Anzahl Spalten und Zeilen trimmen, damit das debayering funktioniert. Dabei aendert sich unter Umstaenden der Bezugspunkt fuer die Bayermatrix, und die Farben werden nicht mehr richtig zugeordnet. Das war hier der Fall.
Da danach nicht immer eindeutig ist, wie nun die effektive Bayermatrix lautet, verlaesst sich THELI v3 nun wieder auf das, was bei der Definition der Kamera vom Benutzer angegeben wurde.

Ersetze bitte in deinem 'kamera.ini' die letzte Zeile durch diese hier, falls das nicht so drinsteht (eventuell hast du hier "RGGB")

Code: Alles auswählen
BAYER=GBRG


Damit (und dem neuen master branch) geht dann alles richtig.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Color Picture Module

Beitragvon dietmar » Mittwoch 13. Mai 2020, 14:22

mischa hat geschrieben:Damit (und dem neuen master branch) geht dann alles richtig.

Ne.
Jetzt ist grün viel zu hell und rot viel zu dunkel.
dietmar
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 11:41
Wohnort: Hilden

Re: Color Picture Module

Beitragvon mischa » Mittwoch 13. Mai 2020, 14:30

Vielleicht passt dein kamera.ini nicht. Probier mal die im Anhang (musst noch die .txt Endung entfernen)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
mischa
Moderator
 
Beiträge: 1176
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Color Picture Module

Beitragvon dietmar » Mittwoch 13. Mai 2020, 16:54

Moin Mischa,

ich bin mir gerade nicht sicher ob das Problem nicht auf OSI-Layer 8 lag :)
Vielleicht was ich gerade abgelenkt durch überkochende Tomatensouce und hab vergessen nach der Änderung in der .ini theli neu zu starten oder den Verzeichnisbaum backzurollen, oder sonstwas.
Auf jeden Fall sieht es jetzt besser aus:
m1-color.png

Bis auf den Namen und Koordinaten von Namibia sieht deine Kamera.ini auch genauso aus wie meine.

Trotzdem ist das mit der Bayer-Matrix komisch. dcraw sagt nämlicht RGGB und so hab' ich das auch irgendwoanders gelesen.
Stimmt das CUTY vielleicht nicht? Denn das overscan geht bis 51, CUTY ist aber 53.
Ich weiss nicht ob es was zu bedeuten hat, ist mit nur aufgefallen.

Und @Carsten:
moos hat geschrieben:wieso heißen die fits .mosiac.? Das ist bei mir bisher nicht gewesen.

Das war schon immer so, zumindest seit Tag v3.0.0, ist in https://github.com/schirmermischa/THELI/blob/master/src/processingInternal/processingCollapse.cc hardcoded.

Viel Spaß noch
Dietmar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
dietmar
 
Beiträge: 98
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 11:41
Wohnort: Hilden

Re: Color Picture Module

Beitragvon moos » Mittwoch 13. Mai 2020, 18:05

Hi Dietmar,
Das war schon immer so, zumindest seit Tag v3.0.0, ist in https://github.com/schirmermischa/THELI ... ollapse.cc hardcoded.

Das rettet mich. Ich muss zugeben, dass wusste ich nicht, habe ich aber vermisst.

Meine CCD Kamera hatte da keine Probleme gemacht und die alte D350a auch nicht. Daher habe ich diesen Schritt immer ignoriert.
Nun verwende ich nur noch die EOS 1200D und manchmal eine EOS 500D und da passiert es, dass es diese horizontalen Streifen gibt, im Dark und im light.

Daher habe in meiner "Erfahrung verhangen" die Bilder in Theli wieder gerade resampled und gehofft, dass ich mit fitswork das wieder hinbiegen kann. Das ging aber nicht, weil die Bilder dann doch immer ein winzig bischen versetzt zu den Streifen blieben.
Es tritt auch nicht bei jedem Satz Bilder auf, sodass ich manchmal keine Sorgen damit hatte. Aber sehen kann man das erst am Ende.

Und nun kommst Du mit der Lösung um die Ecke. Danke. Ich dachte schon an alles Mögliche, wie ich das beherschen könnte. Und nun ist es so einfach.
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 499
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

VorherigeNächste

Zurück zu Theli 3 - Das neue Theli (noch Beta-Stadium)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron