Firstlight mit Selbstbau

Meine mit Theli erstellten Bilder, Mosaike, Videos ...

Firstlight mit Selbstbau

Beitragvon -b4z3rk- » Dienstag 4. September 2012, 18:27

Hallo THELIaner!
Endlich hat mir mal ein dreiwöchiger Zuhauseurlaub den nötigen Vortrieb für meinen Selbstbau verschafft: Das Instrument ist ein 8"F/4 Newton mit Hartpapiertubus, ProtoStar-Spinne, geschlossener OrionOptics Spiegelzelle mit Lüfter, Baader-Steeltrack mit temp.-komp. Motorfocus, Baader-RCC-Korrektor, Baader-RCC-OAG, SBig-STi Autoguider, Atik-FW, Atik 314L+ Aufnahmekamera. Die Optik ist ein ICS Premium Pyrex Spiegel und ein OrionOptics 75mm Fangspiegel ... puh - hab ich was vergessen ? Ja -die Montierung ist eine unmodifizierte G11. Dieser Kombi beabsichtige ich zu perfektionieren, um damit im Harz mobile Astrofotografie zu betreiben ...
Jetzt erst einmal zur Aufnahme im Anhang:

IC 5146
Aufnahmedatum 19.08. 23:06-00:57
11x600s Luminanz

Datenreduktion:THELI
Und da bin ich schon bei meiner Frage: Wie bekomme ich die Hotpixel mit THELI weg? Ich hatte bei der Aufnahme noch kein Dithering eingesetzt, da ich die Autoguiding-Konfiguration in CCDSoft noch nicht draufhabe ...

Viele Grüße, Olaf

coadd_ic5146-median_5.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
-b4z3rk-
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 17:14

Re: Firstlight mit Selbstbau

Beitragvon Holger » Dienstag 4. September 2012, 19:03

Hallo Olaf,

Wie bekomme ich die Hotpixel mit THELI weg?


mit Darks zum Beispiel :roll:
Gruß und CS
Holger
Holger
 
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 16:02
Wohnort: Berlin - Buckow

Re: Firstlight mit Selbstbau

Beitragvon -b4z3rk- » Dienstag 4. September 2012, 20:04

Hallo Holger -
ich vergass zu erwähnen - die Bilder sind DARK und BIAS korrigiert - allerdings habe ich die DARKs/BIASes erst am Folgetag bei gleicher Chiptemperatur aufgenommen ...

Viele Grüße, Olaf
-b4z3rk-
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 17:14

Re: Firstlight mit Selbstbau

Beitragvon moos » Dienstag 4. September 2012, 21:19

Hi OLaf,
gegen die Hotpixel könntest Du den outlier rejection Filter im coadd Dialog auf bis zu 4 runtersetzen.

Ansonsten dithern.


Das Bild ist für 10x 600s ziemlich satt belichtet. Da könntest evtl noch etwas mehr an den Kurven drehen.
Ansonsten erstmal meinen Glückwunsch zum Firtslight. Dein Zeitakter" hat ja richtig viel gutes Material verpasst bekommen.

Mobil mit einer G11 und 8 Zoll ist schon stramm. Aber der Harz ist bestimmt ne gute gegend, oder?
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Firstlight mit Selbstbau

Beitragvon -b4z3rk- » Mittwoch 5. September 2012, 08:57

Hallo Carsten -
danke für's Feedback - ok, das mit der Outlier Rejection habe ich jetzt versucht, aber es bringt bei meinen Rohdaten nicht wirklich was. Ich werde wohl das Autoguiding und Dithering mit CCDSoft in den Griff bekommen müssen ...

Ja, der Harz ist schon ein feines Revier für die Astrofotografie. Lichtverschmutzung gibt es hier zwar auch, aber der Hauptvorteil ist, das man auf 700 Metern ganz gut über dem Dunst ist und im Herbst meist immer über dem Nebel. Andererseits sind Plätze mit guter Rundumsicht + Windschutz schwer zu finden und meist abseits der befahrbaren Strassen ... :)

Die 8" auf der G11 + Batterien sind vom Gewicht her noch gerade so zu bewältigen - was mich eher stört ist, das der ganze Aufbau, die Kalibrierung, das Aufsuchen und Einstellen enorm arbeitsintensiv ist und einen nach Feierabend echt an seine Grenzen bringen kann :) - und wenn dann die erste Belichtungsreihe läuft, kommt dann wieder das Kontrastprogramm - stundenlange Untätigkeit, Kampf gegen die Kälte und Feuchtigkeit. Visuelles Equipment zum Zeitvertreib habe ich dann auch nie dabei, weil ich immer nur das absolut Nötigste mitnehme ...

Btw.: Die Aufnahme ist übrigens nicht im Harz gemacht, sondern nur auf 260m Höhe von zuhause aus. Außentemperatur war 22° und ich musste leider abbrechen, weil eine Gewitterfront heranzog - das Wetterleuchten zuckte schon nach der ersten Stunde über den Himmel.

CS, Olaf
-b4z3rk-
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 17:14

Re: Firstlight mit Selbstbau

Beitragvon moos » Mittwoch 5. September 2012, 15:26

Hallo Olaf,
das mit der Outlier Rejection habe ich jetzt versucht, aber es bringt bei meinen Rohdaten nicht wirklich was

Okay, das ist bei meinen Daten auch so. Das Dithern bringt was gegen die HP, aber alle gehen auch nicht weg.

Wenn Du mir mal ein oder zwei gesplittetes Rohbild gibst ( per Upload !) , dann probiere ich mal was mit einem von mir im Test befindlichen Hotpixel-Filter.
Der ist auch nicht perfekt, aber vielleicht geht es hier in diesem Fall.
Im übrigen sehen ich gar nicht so viele HP, die kann man noch mit dem Stempel in PS & Co wegmachen.

VG
Carsten
Ciao Carsten
moos
 
Beiträge: 425
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2011, 19:06

Re: Firstlight mit Selbstbau

Beitragvon -b4z3rk- » Mittwoch 5. September 2012, 20:06

Hallo Carsten,
ich habe die Ursache gefunden: Die Hotpixel im Luminanzframe liegen alle ca. 5-6000 ADUs über den Hotpixeln des Darksframes (wenn man vorher beim Luminanz-Hotpixel den Background und Bias abzieht) Das bedeutet: Das DARK ist zu klein skaliert - und im Umkehrschluss: es war während der Aufnahme die Kühlung nicht eingeschaltet :| Schade. ich hoffe nur das ist kein Defekt an der Kamera, denn eigentlich war ich mir sicher, die Kühlung eingeschaltet zu haben ...

Viele Grüße, Olaf
-b4z3rk-
 
Beiträge: 6
Registriert: Dienstag 4. September 2012, 17:14


Zurück zu Ergebnisse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron