Kalibrierung QHY9s (alccd9m)

Wie arbeite ich mit Theli, wie verarbeite ich in Theli erstellten Bilder ?
Forumsregeln
Bitte die Beiträge kurz fassen, so kann man sie nachher besser finden. Sollte ein Problem gelöst sein, dann einen neuen Beitrag eröffnen. Ebenso wenn die Ursache eine ganz andere ist, oder es Offtopic wird.

Kalibrierung QHY9s (alccd9m)

Beitragvon bernd68 » Sonntag 13. September 2015, 17:09

Hallo Zusammen,

Nach dem Kalibrieren sind fast alle Bildinformationen ruiniert und ich habe k.A. warum. Sämtliche Aufnahmen mache ich mit APT. Wo bei ich für die Flats den ccd-Flat Assistenten benutze. Hier die imstats der Flats.
Das ist lediglich der Luminanz-Kanal. Ist nur ein IDAS-Filter vor :

# imstats: THELI Pipeline Version: 1.9.5
# imstats: called at 2015-09-13T17:43:23
# imstats: estimating statistics in
# the whole frames within -60000.000000 < pixvalue < 60000.000000
#
# imstats: filename mode lquartile median uquartile mean sigma min max goodpix goodpix/percent
flats_1.fits 17444.48 15807.63 17326.73 19202.94 17515.78 2386.04 -22.88 21464.54 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-21-39_1.fits 19385.69 17749.00 19283.50 21144.00 19457.68 2385.82 1662.00 23735.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-21-55_1.fits 19309.62 17671.00 19177.50 21070.00 19380.16 2388.64 1652.00 23738.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-22-12_1.fits 19247.14 17609.00 19123.50 21007.00 19311.08 2387.93 1656.00 23670.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-22-28_1.fits 19256.18 17619.00 19120.50 21015.00 19320.62 2386.53 1662.00 23698.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-22-44_1.fits 19268.21 17632.00 19148.00 21026.00 19335.62 2385.12 1656.00 23749.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-23-01_1.fits 18431.10 16886.00 18310.00 20091.00 18494.73 2252.30 1660.00 22632.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-23-17_1.fits 19340.34 17694.00 19210.50 21109.00 19400.26 2399.88 1654.00 23719.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-23-34_1.fits 19338.07 17698.00 19197.00 21100.00 19406.45 2390.74 1659.00 24001.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-23-50_1.fits 19340.37 17695.00 19218.00 21108.00 19412.73 2398.48 1661.00 23752.00 8326656 100.00
F_leer_2015-09-11_14-24-06_1.fits 19313.43 17687.00 19177.00 21103.00 19390.24 2370.19 1650.00 23754.00 8326656 100.00


und hier die imstats der Bias:
# imstats: THELI Pipeline Version: 1.9.5
# imstats: called at 2015-09-13T17:42:01
# imstats: estimating statistics in
# the whole frames within -60000.000000 < pixvalue < 60000.000000
#
# imstats: filename mode lquartile median uquartile mean sigma min max goodpix goodpix/percent
B_2015-09-11_14-30-42_1.fits 1755.65 1743.00 1756.00 1768.00 1756.16 18.90 1650.00 6017.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-31-00_1.fits 1754.95 1742.00 1755.00 1767.00 1755.26 19.35 1658.00 5879.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-31-17_1.fits 1754.80 1742.00 1755.00 1767.00 1755.51 19.13 1639.00 6105.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-31-34_1.fits 1755.00 1743.00 1755.00 1767.00 1755.18 17.93 1654.00 5981.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-31-52_1.fits 1755.00 1742.00 1755.00 1768.00 1755.28 19.43 1658.00 5915.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-32-08_1.fits 1754.65 1742.00 1754.00 1767.00 1754.96 18.90 1646.00 5972.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-32-26_1.fits 1754.50 1742.00 1755.00 1767.00 1755.16 18.68 1655.00 5846.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-32-43_1.fits 1755.50 1743.00 1755.00 1768.00 1755.49 18.68 1660.00 6019.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-33-00_1.fits 1754.50 1742.00 1755.00 1767.00 1755.12 18.68 1656.00 5917.00 8326656 100.00
B_2015-09-11_14-33-18_1.fits 1754.50 1742.00 1754.00 1767.00 1755.06 18.68 1659.00 6200.00 8326656 100.00
bias_1.fits 1752.63 1747.00 1753.00 1758.00 1753.02 8.42 1678.00 5972.00 8326656 100.00

Wo könnte das Problem liegen ?
Mache ich einen Fehler bei der Aufnahme der Bias/Flats oder muss ich bei Theli besondere Einstellungen vornehmen ?
Die CCD-Kamera läuft mit 10% Verstärkung und einem Offset von 120 (Hersteller-Empfehlungen). Wenn ich mir aber die Min-Werte der Bias ansehe,
dann frage ich mich nach dem Sinn des Offsets. Die Bias habe ich mit der minimalen Belichtungszeit für die Kamera von 1/10 Sekunde erstellt.
Auch wenn ich 1/2 Sekunde eonstelle, dann ändert sich nicht Viel.
Bei den Flats sollten die ADUs nicht über 55000 steigen, wo drauf APT auch geachtet hat.

Nach dem Kalibrieren ist der Bildhintergrund heller, die Nebelstrukturen sind vom Hintergrund nicht mehr zu unterscheiden und Sterne sind kaum noch da.

Hat jemand eine Idee ? Wäre echt toll.

viele Grüße, Bernd
bernd68
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 21. September 2012, 15:29

Re: Kalibrierung QHY9s (alccd9m)

Beitragvon mischa » Montag 14. September 2015, 14:02

Hi Bernd,

ich kann weder an den Flats noch an den Biases etwas falsches erkennen? Warum der Bias bei 1700 und nicht bei 120 liegt, weiss ich freilich nicht. Ungewoehnlich sind diese Werte aber nicht.

Am besten, du laedst mal ein FITS hoch, einmal vor der Kalibration, und einmal nachher (als OFC).

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Kalibrierung QHY9s (alccd9m)

Beitragvon bernd68 » Montag 14. September 2015, 18:06

Hallo Mischa,

'Das Hochladen von fit(s) ist nicht erlaubt', sagt das Forum. Die Bilder liegen mit folgenden Links in meiner Dropbox
Kalibriert
Rohbild
Ich hoffe, das geht in Ordnung so.

Gruß, Bernd
bernd68
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 21. September 2012, 15:29

Re: Kalibrierung QHY9s (alccd9m)

Beitragvon mischa » Dienstag 15. September 2015, 13:32

Hi Bernd,

Code: Alles auswählen
Nach dem Kalibrieren ist der Bildhintergrund heller, die Nebelstrukturen sind vom Hintergrund nicht mehr zu unterscheiden und Sterne sind kaum noch da.


Na, ganz so schlimm ist es nicht. :-)
Ich erkenne zwei Sachen. Zum einen, einen schmalen verrauschten Streifen am unteren Rand. Da solltest du dir mal deine Darks und deine Flats ansehen um rauszufinde, woher der kommt. Dann ist noch offensichtlich, dass dein Flat nicht passt, da das Bild ueberkorrigiert wird. Entweder du hast da Streulicht drin, oder aber einen nicht vorhandenen overscan in deiner kamera.ini gesetzt. Overscan min/max muss auf Null stehen, da du keinen overscan im Rohbild hast.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Kalibrierung QHY9s (alccd9m)

Beitragvon bernd68 » Dienstag 15. September 2015, 16:15

Halo Mischa,

Danke fürs Drüberschauen.

Code: Alles auswählen
Entweder du hast da Streulicht drin, oder aber einen nicht vorhandenen overscan in deiner kamera.ini gesetzt. Overscan min/max muss auf Null stehen, da du keinen overscan im Rohbild hast.

Der Overscan ist auf 0. Ich habe im Kamera-Script nur die Pixelanzahl in Höhe und Breite auf die Werte aus den Fits-Headern ändern müssen. Sonst würde Theli die Bilder nicht verarbeiten.
Inzwischen habe ich auch vom Hersteller eine Info bezügl. der hohen Min-Werte in den Biases bekommen. Der Offset verhält sich eben nicht linear (wie ich dachte und auch meine, gelesen zu haben), sondern
größere Werte können überproportional größere Min-Werte erzeugen. Die Belichtungszeit für eine Biasaufnahme kann ich auf 0 Sekunden setzten. Das der Shutter da nicht mitkommt, spielt keine Rolle und hat mit
dem Auslesen Nichts zu tun. Mit der Info habe ich noch Mal einen Bias geschossen und nun liegen die Min-Werte zwischen 100 und 200. Dabei hatte ich den Offset von 120 auf 105 geändert.

Code: Alles auswählen
Dann ist noch offensichtlich, dass dein Flat nicht passt

Wenn das die Ursache ist, dann habe ich einen Ansatzpunkt zur Fehlersuche.

viele Grüße, Bernd
bernd68
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 21. September 2012, 15:29

Re: Kalibrierung QHY9s (alccd9m)

Beitragvon mischa » Dienstag 15. September 2015, 19:12

bernd68 hat geschrieben:Wenn das die Ursache ist, dann habe ich einen Ansatzpunkt zur Fehlersuche.


Du brauchst ja nur zu schauen, um wie viel deine Lights von der Mitte zur Ecke an Helligkeit verlieren. Das gleiche Verhaeltnis (und Beleuchtungsmuster) solltest du auch in deinen Flats so wiedererkennen. Wenn dem nicht so ist, dann passt was ned...

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 970
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Kalibrierung QHY9s (alccd9m)

Beitragvon bernd68 » Mittwoch 16. September 2015, 14:55

Hallo Mischa,

das war ein Problem mit den Flats. Da war zu Viel Licht drin. Ich habe noch Mal Flats mit erheblich weniger Licht (Flatfieldbox fast ganz herunter gedimmt) und längerer Belichtungzeit (5 Sekunden statt 0.144 Sekunden) gemacht. Die Flats sehen nun deutlich besser aus. Tatsächlich habe ich eine Reflektion ausfindig gemacht und irgendwo muss Störlicht in den Tubus kommen. Das kriege ich auch noch raus. Die Sach wäre also für mich erledigt.
Danke und viele Grüße, Bernd
bernd68
 
Beiträge: 13
Registriert: Freitag 21. September 2012, 15:29


Zurück zu Arbeiten mit Theli

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron