Hardwarekonfiguration für Theli

Alles über das neue Theli 3 - bitte keine Beiträge vom alten Theli (2) hier posten, es gibt eine extra Unterforumfür das alte Theli

Hardwarekonfiguration für Theli

Beitragvon chrisk » Dienstag 24. November 2020, 00:51

Hallo,

Ich hab jetzt einen alten amd fx-8150-Rechner praktisch übrig, auf dem ich schon alle möglichen ubuntu-varianten ausprobiert hab.
Der schreit jetzt gradezu danach, mit ubuntu oder debian betrieben zu werden. Vorrangig natürlich mit Theli.
Wie sähe denn eine optimale Hardewarekofiguration aus?
Hauptsächlich wäre interessant, ob die Aufteilung SSD1>System und SSD2>Bilder zum Stacken einen merklichen Vorteil bringen würde.
Aktuell hab ich TheliV3 in der Virtualbox mit ubuntu 20.10 und der debian-paket-installation. Leider mit der alten scamp-version. Ich glaub aber, irgendwo gelesen zu haben, dass man das neue scamp einfach installieren könnte.Find den Beitrag grad nicht mehr...
Güße vom Christian
chrisk
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Mai 2020, 23:55

Re: Hardwarekonfiguration für Theli

Beitragvon mischa » Dienstag 24. November 2020, 09:37

Hallo Chris,

bei einer SSD macht es meiner Meinung nach keinen merklichen Unterschied, ob du die Daten auf einem separaten Drive haeltst. Wichtiger waere fuer THELI v3 soviel RAM wie moeglich. Mit Ubuntu 20.10 solltest du alle Voraussetzungen finden, um auch die neuen scamp versionen kompilieren zu koennen.

LG,

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 1253
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Hardwarekonfiguration für Theli

Beitragvon chrisk » Mittwoch 25. November 2020, 01:33

Vielen Dank!
Dann gibts halt soviel RAM, wie das Mainboard verträgt.
Güße vom Christian
chrisk
 
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 5. Mai 2020, 23:55

Re: Hardwarekonfiguration für Theli

Beitragvon Knickohr » Mittwoch 6. Januar 2021, 11:09

SSD ist meiner Meinung nach für Theli sehr kontraproduktiv. Nicht für Theli, aber für die Platte. So viele kleine Dateien wie Theli temporär schreibt und wieder löscht, kommst Du sehr schnell an die Lebendsauer der einzelnen NAND-Zellen der Platte. Die sind eben nicht unbegrenzt haltbar und sterben nach einigen 10.000 Schreib- und Löschakionen (auch das Löschen ist eine Schreibaktion, je nachdem wie Dein Betriebssystem das managed). Ja, auch eine mechanisch magnetische Festplatte ist nicht unendlich haltbar, aber hat mindestens den Faktor 10000 mehr Schreibaktionen bevor der Sektor stirbt.

Wie Mischa schon sagt, RAM, RAM und nochmals RAM. Dazu auch verhindern das das Betriebssystem sehr spät swapped (swappiness einstellen). Was Sinn macht ist ein RAM-Laufwerk, in dem die temporären Files geschrieben werden können, das ist aber schon gar purer Luxus.

Also hau rein, 128GB RAM ist nicht zu viel ;)

Thomas
Benutzeravatar
Knickohr
Moderator
 
Beiträge: 631
Registriert: Donnerstag 29. September 2011, 12:01
Wohnort: Blaustein

Re: Hardwarekonfiguration für Theli

Beitragvon mischa » Donnerstag 7. Januar 2021, 10:15

Hi Thomas,

ich benutze seit 10 Jahren SSDs und prozessiere sehr viele Daten, und hatte damit noch nie ein Problem. Und die neue v3 schreibt VIEL weniger Dateien raus als die alte Version, selbst wenn nur sehr wenig Speicher vorhanden ist.

mischa
mischa
Moderator
 
Beiträge: 1253
Registriert: Freitag 7. Oktober 2011, 14:07
Wohnort: Chile

Re: Hardwarekonfiguration für Theli

Beitragvon dietmar » Freitag 8. Januar 2021, 21:05

mischa hat geschrieben:ich benutze seit 10 Jahren SSDs und prozessiere sehr viele Daten, und hatte damit noch nie ein Problem.
mischa

Ein und die Selbe :wink:
Is' schon richtig, was Thomas über NAND-Speicher schreibt, dashalb ist Swapping im Embedded-Bereich auch, wie man in Fachkreisen sagt, Pfui.
Jedoch sorgt bei SSDs (nicht bei billigen USB-Sticks) der Controller durch so 'ne Art Loadbalancing dafür, dass nicht immer Ein und die Selben Zellen geschrieben werden. Ausserdem arbeiten SSD, wie SCSI auch, mit Reserveblöcken, die ausgefallene Zelle transparent ersetzen. Sind die Reseverblöcke alle, geht das Laufwerk in einen Read-Only-Modus über, so dass man die Daten noch sichern und eine Neue einbauen kann.

Also ich mach' mir keine Sorgen :)

Dietmar
dietmar
 
Beiträge: 147
Registriert: Montag 24. Februar 2014, 11:41
Wohnort: Hilden (in der Lichtglocke von Düsseldorf)


Zurück zu Theli 3 - Das neue Theli

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron